Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Nike

"Rafa" gnadenlos! Nadal mit Traum-Tennis ins Halbfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
23.04.2021|17:55 Uhr|von Ronald Tenbusch
"Rafa" gnadenlos! Nadal mit Traum-Tennis ins Halbfinale

"Rafa" kommt ins Rollen! Rafel Nadal hat sein Viertelfinal-Match beim ATP-Turnier von Barcelona gegen Cameron Norrie gewonnen und steht am Samstag im Halbfinale. Beim 6:1, 6:4 gegen den Briten zeigte der Spanier seine beste Leistung dieser Woche und blieb erstmals in diesen Tagen ohne Satzverlust. Auf dem Weg zu seinem zwölften Barcelona-Titel kommt es nun zum Duell gegen Diego Schwartzman oder Pablo Carreno Busta.

Zwei Sätze hatte Nadal bei seinen Matches gegen Ilya Ivashka und Kei Nishikori abgeben müssen. So viele wie bei seinen elf Titelgewinnen in der katalanischen Metropole zuvor zusammengerechnet. Weil der 34-Jährige auch schon in Monte Carlo im Viertelfinale scheiterte, wurde bereits erste Stimmen laut, die sich fragten, ob der Mann aus Manacor noch immer das Nonplusultra auf Sand ist oder nicht?

Gegen Norrie strafte Nadal all jene Stimmen Lügen. Von Beginn an spielte er dominant und aggressiv wie eh und je. Gegen den extremen Topspin des Spaniers hatte Norrie kaum ein Mittel. Wie schon bei den Australian Open, als Norrie glatt in drei Sätzen das Nachsehen gegen Nadal hatt, bekam der Brite einfach keine Chancen, den Service von Nadal anzugreifen. Der Spanier servierte konzentriert und variabel. Norrie konnte nur staunend zuschauen.

Nadal mit Power-Tennis – Norrie nur kurz mit Hoffnung

Norrie hingegen hatte große Probleme mit seinem Service. Sowohl beim ersten als auch beim zweiten Aufschlag kam die Nummer 58 der Welt nicht auf Quote. Am Ende standen zudem fünf Doppelfehler auf dem Statistikbogen. Nadal nutzte das eiskalt aus und zeigte einige Traum-Returns. Nach zwei Breaks holte er sich den ersten Satz mit 6:1.

In Durchgang zwei konnte Norrie sein Spiel stabilisieren. "Rafa" hatte aber weiter die besseren Schläge auf seiner Seite. So wie im sechsten Spiel des zweiten Satzes, als er aus der Verteidigung eine Vorhand krachend die Linie hinunter knallte.

Sein 25-jähriger Kontrahent, der 2018 in Lyon sein bislang einziges ATP-Viertelfinale auf Sand spielte, war nun aber agiler und traute sich bei Service Nadal auch mehr zu. Nach "Rafas" frühem Break zum 2:1 ließ Norrie daher auch nicht nach und schaffte tatsächlich das Re-Break zum 4:4. Kurz keimte beim Briten Hoffnung auf – vergeblich.

Denn die aktuelle Nummer drei der Welt hatte nicht vor, schon wieder einen Satz in diesem Turnier abzugeben. Zu null holte er sich das erneute Break und ein Spiel später stand ein letztlich ungefährdeter 6:1, 6:4-Sieg des "Matadors" fest. Ein wichtiger Erfolg für das Selbstbewusstsein von Nadal und, um seine Kritiker zum Schweigen zu bringen.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Ronald Tenbusch
am 23.04.2021 gepostet von:
Ronald Tenbusch
Redakteur
Wackelige Schläge auf dem Court, punktgenaue Texte im Web. Holte sich bei einem Schüttler-Match in Melbourne den Sonnenbrand seines Lebens. Hat dank des Sportjournalismus die Welt gesehen. Vermisst Tommy Haas' einhändige Rückhand.

» Zu den Beiträgen von Ronald Tenbusch