Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Früher Favoritensturz! Muchova wirft Osaka raus

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
02.05.2021|13:05 Uhr|von Ronald Tenbusch
Früher Favoritensturz! Muchova wirft Osaka raus

Das WTA-Turnier in Madrid bietet aktuell hochklassiges Damen-Tennis im Tagesrhythmus. Das bewies auch das Match zwischen Naomi Osaka und Karolina Muchova, das den spanischen Zuschauern schon in Runde zwei ein Duell der Nummer zwei gegen die Nummer 20 der Welt bot. Nach einem 6:4, 3:6, 6:1 mit dem besseren Ende für die leichte Außenseiterin Muchova.

Das bislang einzige Match der beiden konnte Osaka im vergangenen Jahr in Cincinnati gewinnen. Damals trafen sich die Autralian-Open-Siegerin und die Australian-Open-Halbfinalistin aber auf Hardcourt. Auf Sand in Madrid wurden die Karten also neu gemischt – und das konnte man sehen.

Muchova war von Beginn an die bestimmende Spielerin und gab in den Rallies den Ton an. Dank eines Doppelfehlers von Osaka war es daher auch die Tschechin, die sich als erste ein Break sichern konnte. So früh im Satz kein Problem für Osaka, könnte man denken. Doch Muchova ließ kaum etwas zu. Eine einzige Breakchance ließ sie im ersten Durchgang zu. Und die wehrte sie sicher ab.

Osaka mit dem Rücken zur Wand

Viel mehr hätte Muchova den Satz schon viel früher eintüten können, vergab aber weitere Breakchancen. Sie konnte es verschmerzen. Denn nach 42 Minuten holte sie sich auch so mit ihrem dritten Satzball den Durchgang. Osaka schien etwas überrascht vom verlauf der Partie. Denn die 23-Jährige machte bis zu diesem Punkt keine schlechte Partie. 

So konnte sich Osaka am Ende eines langen Ballwechsels, den sie mit einem leichten Volley-Fehler beendete, ein gut hörbares Lachen nicht verkneifen. Das Match verlief nicht wie geplant und es ging zunächst auch nicht besser weiter. Denn erneut holte sich Muchova mit ihrem druckvollen Spiel ein frühes Break und führte schnell mit 3:1. 

Spiel entschieden? Weit gefehlt! Denn Osaka tat nun das, was Champions mit dem Rücken zur Wand stehend tun: Sie ging höheres Risiko und wurde noch aggressiver. Die Returns nahm sie deutlich früher, ihre Schläge setzte sie noch näher an die Linien. Osaka übernahm die Kontrolle über das Spiel und wurde dafür belohnt. Fünf Spiele in Folge sicherte sich die viermalige Grand-Slam-Siegerin und damit auch den zweiten Satz.

Doch Muchova wird nicht umsonst erstmals in ihrer Karriere unter den Top20 geführt. Die Rechtshänderin kann auf diesem Niveau mithalten und tat das auch. Erneut gelang ihr ein frühes Break und nach zwei eigenen Aufschlagspielen zu null eine 3:0-Führung. Eine ähnliche Situation wie in den beiden Durchgängen zuvor. Doch Muchova ließ Osaka nicht erneut zurück ins Match.

Sie war es nun, die mit jeder Möglichkeit auf den Punktgewinn ging. Muchova wollte das Spiel entscheiden und Osaka blieb oft nur der Blick hinter dem Ball hinterher. Mit ihrem ersten Matchball holte sich Muchova nach einem hochklassigen Spiel den verdienten Dreisatzsieg. Eine Top-Leistung der Tschechin, die das frühe Aus von Osaka bedeutet. In Runde drei trifft Muchova entweder auf Maria Sakkari oder Anett Kontaveit.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / AAP)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Ronald Tenbusch
am 02.05.2021 gepostet von:
Ronald Tenbusch
Redakteur
Wackelige Schläge auf dem Court, punktgenaue Texte im Web. Holte sich bei einem Schüttler-Match in Melbourne den Sonnenbrand seines Lebens. Hat dank des Sportjournalismus die Welt gesehen. Vermisst Tommy Haas' einhändige Rückhand.

» Zu den Beiträgen von Ronald Tenbusch