Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Gala! "Sascha" zaubert sich ins Finale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
08.05.2021|17:45 Uhr|von Maximilian Bohne
Gala! "Sascha" zaubert sich ins Finale

Alexander Zverev befindet sich einfach in unfassbarer Form - jetzt steht die deutsche Nummer eins im Finale des ATP-Masters von Madrid. Zverev setzte sich gegen Dominic Thiem nach einer starken Leistung problemlos mit 6:3, 6:4 durch.

Bereits das 11. direkte Duell

Nicht erst seit diesem Halbfinale gilt das Duell der beiden guten Freunde als Klassiker auf der ATP Tour. Obwohl Zverev erst 24 und Thiem erst 27 Jahre alt ist, war diese Begegnung bereits die elfte zwischen den beiden Top-Stars. Bislang zeigt die Bilanz klar in Richtung des Österreichers, der sich in acht der zehn vorherigen Duelle durchsetzen konnte - vier von fünf Mal auf Sand. 

Aber: Diesen einen Sieg auf Sand feierte "Sascha" genau hier - 2018 im Finale von Madrid. Auf dem Center Court, auf dem er auch im Viertelfinale gegen Rafael Nadal ungeschlagen blieb. Einen klaren Favoriten gab es vor der Partie also nicht - doch einer der Spieler riss das Match sofort an sich.

Zverev übernimmt schnell die Kontrolle

Zverev trat, mit allem Selbstbewusstsein vom Vortag im Rücken, sofort aufs Gaspedal. In einem mehr als achtminütigen Spiel schnappte der Hamburger sich mit seinem vierten Breakball das Break zum 3:1, das er bei eigenem Service völlig ungefährdet bis zur Satzführung transportierte. 

Der zweite Durchgang verlief noch deutlicher. Zverev schnappte sich im dritten Spiel schon wieder das Break und erhöhte mit dem eigenen Aufschlag auf 3:1. Und damit nicht genug, auch das zweite Break in Folge zum 4:1 gelang. Zwar verkürzte Thiem nochmal auf 3:4, doch Zverev war nicht mehr zu stoppen und verwandelte nur Minuten später zum 6:3, 6:4. 

Endspiel gegen Final-Neuling

Am Sonntag kommt es nun zum Endspiel mit einem Final-Neuling - zumindest auf Masters-Ebene. Weder Matteo Berrettini noch Casper Ruud, die beiden verbleibenden Halbfinalisten, gelang bereits der Einzug in ein 1000-er Finale. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / AFLOSPORT)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 08.05.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne