Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Struffi" bringt Top-10-Star mächtig ins Schwitzen

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
12.05.2021|14:05 Uhr|von Maximilian Bohne
"Struffi" bringt Top-10-Star mächtig ins Schwitzen

Trotz einer guten Leistung ist Jan-Lennard Struff in der zweiten Runde des ATP-Masters von Rom ausgeschieden. Der Warsteiner musste sich Andrey Rublev mit 7:6 (7), 1:6, 4:6 geschlagen geben.

"Struffi" gewinnt hitzigen ersten Durchgang

Dass Struff am richtigen Tag in der Lage ist, jedem Spieler gefährlich zu werden, ist kein Geheimnis mehr. Die schlechte Nachricht für seine Gegner: Diese Tage häuften sich in den vergangenen Wochen. In München erreichte "Struffi" das erste ATP-Finale seiner Karriere - in Rom machte er Rublev das Leben verdammt schwer. 

Vor allem beim Aufschlag war der DTB-Star von Minute eins sehr sicher und souverän und ließ im gesamten ersten Durchgang nicht eine Breakchance zu. Auch beim Return machte Struff ordentlich Dampf. Leider blieben zwei Breakchancen zum 3:1 sowie zwei Satzbälle zum 6:4 ungenutzt. Schließlich musste ein - extrem enger - Tiebreak her. Mit einem Ass verwandelte Struff zum 9:7 - was der Russe mit einem wutentbrannten Schlägerwurf quittierte.

Rublev nutzt Chancen eiskalt aus

Doch in Satz zwei stellte Rublev unter Beweis, warum er zu den besten Spielern der Welt gehört. Eine Phase, in der Struff einige Fehler einbaute, nutzte der Weltranglistensiebte eiskalt aus. Mit zwei Breaks schoss Rublev davon und glich mit 6:1 wieder aus. Und auch in Satz drei verwandelte der 23-Jährige gleich seine erste Breakchance zum 2:1 - einer Führung, der Struff den gesamten Satz nachjagte.

Bei 5:4 servierte Rublev zum Match - als Struff plötzlich noch einmal zwei Breakmöglichkeiten bekam. Doch Rublev wehrte ab und verwandelte in einem hochdramatischen Aufschlagspiel schließlich seinen fünften Matchball zum 6 (7):7, 6:1, 6:4. In der dritten Runde kommt es nun zum Duell mit Roberto Bautista Agut, der sich gegen Christian Garin durchsetzen konnte. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 12.05.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne