Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Karriere-High: "Coco" zieht an "Angie" vorbei

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
24.05.2021|10:00 Uhr|von Dennis Ebbecke
Karriere-High: "Coco" zieht an "Angie" vorbei

Tennis-Juwel Cori Gauff hat die nächste Stufe ihrer Karriereleiter erklommen: Die 17-Jährige verbesserte sich dank ihres WTA-Titels in ParmaWTA-Titels in Parma um fünf Plätze im Vergleich zur Vorwoche und belegt ab heute den 25. Rang. Damit steht fest: Die US-Amerikanerin hat für den Moment eine dreimalige Grand-Slam-Siegerin überholt: Angelique Kerber (WTA #27).

Die 16 Jahre ältere DTB-Spielerin konnte in diesem Jahr bis dato noch nicht an ihre großen Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen (u.a. Erstrunden-Aus bei den Australian Open), gehört aber nach wie vor zu den Top 30 der Welt. Letzteres gilt auch für "Coco" Gauff, deren zweiter WTA-Titel nach Linz 2019 sich angedeutet hatte. Sowohl in Adelaide als auch in Rom war das Top-Talent bis ins Halbfinale vorgedrungen. In Parma reichte es mit Hilfe eines souveränen 6:1, 6:3-Finalsiegs über die Chinesin Qiang Wang nun für den großen Coup - auch wenn das Turnier in Italien "nur" der 250er-Kategorie zuzuordnen ist.

Doppel-Sieg in Parma - Olympia im Visier

Getreu dem Motto "Doppel(t) hält besser" hat Gauff in Parma gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, indem sie auch die Doppel-Konkurrenz für sich entschied - an der Seite ihrer Landsfrau Catherine McNally. Damit ist sie die jüngste Spielerin nach Maria Sharapova 2004 in Birmingham, die bei einem Turnier beide Titel einfahren konnte.

Doch damit nicht genug der Erfolgsmeldungen für die 17-Jährige: Durch ihren Parma-Triumph gehört Gauff - Stand jetzt - zu den Tennisspielerinnen, die die USA in diesem Sommer bei den Olympischen Spielen in Tokio vertreten dürfen. Aktuell liegt sie in dem internen Ranking vor Madison Keys, Jessica Pegula und Alison Riske. Insgesamt stehen den US-Damen vier Olympia-Startplätze zur Verfügung, die in der Reihenfolge der Weltranglistenpositionen (Stichtag nach den French Open) vergeben werden.

Während Sofia Kenin und Serena Williams ihr Japan-Ticket rechnerisch bereits in der Tasche haben, dürfte Jennifer Brady so gut wie sicher mit der Reise planen können. Spannung verspricht der Kampf um Platz vier: Gauffs Vorsprung beträgt weniger als 200 Punkte. Einige Szenarien sind mit Blick auf Roland Garros denkbar. Die einfachste darunter: Verpassen Keys, Pegula und Riske in Paris jeweils das Achtelfinale, ist Gauff unabhängig von dem eigenen Abschneiden für Olympia 2021 qualifiziert. Die Zukunft gehört "Coco" - so oder so ...

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / Independent Photo Agency)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 24.05.2021 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke