Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Bitter! Top-15-Star muss French Open absagen

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
25.05.2021|10:00 Uhr|von Maximilian Bohne
Bitter! Top-15-Star muss French Open absagen

Bittere Neuigkeiten vor Beginn des zweiten Grand-Slam-Turniers des Jahres. Denis Shapovalov, zuletzt wieder in guter Form, muss seine Teilnahme an den French Open verletzungsbedingt absagen. 

Die Schulter macht Probleme

Schulterprobleme machen dem Weltranglisten-14. in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung. Dabei hatte die Sandplatzsaison eine so gute Wendung genommen. In Barcelona, Estoril und Madrid fand der Kanadier noch nicht richtig in die Spur, wohl aber in Rom und Genf. Erst erreichte er in der italienischen Hauptstadt das Achtelfinale und scheiterte dort denkbar knapp an Rafael Nadal, ehe es in der Schweiz bis ins Finale ging. 

"Ich bin traurig, mitteilen zu müssen, dass ich nach Rücksprache mit meinem medizinischen Team die schwierige Entscheidung getroffen habe, von den French Open zurückzuziehen", schrieb "Shapo" in den sozialen Medien. "Leider hat mich meine Schulter geplagt und obwohl die medizinischen Tests gut aussehen, ist es das Beste, sich auszuruhen." 

Nach Weltrangliste ist Shapovalov bis dato der prominenteste Ausfall für die French Open - zumindest bei den Herren. Erst vor wenigen Tagen hatte Mitfavoritin Simona Halep ihr verletzungsbedingtes Ausscheiden erklärt. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 25.05.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne