Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Geburtstagskind Nadal wirft letzten Franzosen raus

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
03.06.2021|23:25 Uhr|von Ronald Tenbusch
Geburtstagskind Nadal wirft letzten Franzosen raus

Das schönste Geschenk machte sich der König von Roland Garros selbst. Rafael Nadal hat an seinem Geburtstag die dritte Runde der French Open erreicht. Richard Gasquet fegte er mit 6:0, 7:5, 6:2 aus dem Turnier. Während "Rafa"seinen 17. Sieg im 17 direkten Duell feierte, flog mit Gasquet der letzte verbliebene Franzose raus.

Und der frisch gebackene 35-Jährige legte los wie die spanische Feuerwehr. Gasquet kam mit dem Topspin von Nadal überhaupt nicht zurecht. Immer wieder wurde der Franzose, der in der Night-Session auf Unterstützung seiner Landsleute verzichten musste, mit der Rückhand zu kurz, was "Rafa" mit einem Winner nach dem anderen ausnutzte.

Nach gerade einmal 27 Minuten verwandelte der 13-malige French-Open-Sieger seinen zweiten Satzball. 6:0 zeigte die Anzeigetafel im Court Philippe-Chatrier - erst der dritte Bagel in der langen Karriere der ehemaligen Nummer sieben der Welt. Die Zahlen des Schreckens aus Sicht Gasquets: 9 Unforced Errors bei nur 2 Gewinnschlägen. 

Gasquet wacht auf - Nadal eiskalt

Zumindest im zweiten Satz fand der Rechtshänder aus dem französischen Beziers besser ins Match. Nadal hatte das Spiel zunächst weiter unter Kontrolle. Während die Fehlerquote des Mallorquiners aber vor allem mit der Rückhand stetig anstieg, wurde Gasquet mutiger in seinem Spiel. Und so machte er nicht nur die ersten Spielgewinne der Partie, er holte sogar einen Break-Rückstand auf. 

Beim Stand von 2:5 hatte Nadal bereits Satzball. Kurze Zeit später hatte Gasquet sich auf 5:5 zurück gekämpft und träumte vom Satzausgleich. Doch der 20-malige Grand-Slam-Sieger hat auf der roten Asche von Paris schon oft Träume platzen lassen. und so holte er sich kurz darauf doch noch das Break zum 7:5 und damit auch Satz zwei. Es war der 30 Satz in Serie, den Nadal gegen Gasquet gewinnen konnte.

0:2-Satzrückstand - man musste kein Hellseher sein, um zu erkennen, dass der Weg zu einem Sieg für Gasquet von hier an verdammt lang werden würde. Insbesondere, weil die Beine des immer wieder von kleineren Verletzungen geplagten Franzosen sichtbar schwerer wurden. Bis Mitte des Satzes konnte er die Partie noch ausgeglichen gestalten, dann zog "Rafa" davon. Sein Break zum 4:2 war die Vorentscheidung.

Denn kurz darauf machte der Sandplatz-König aus Manacor seinen 32. Sieg bei den French Open in Folge perfekt. Gasquet konnte sich zwar steigern, eine wirkliche Chance hatte er gegen die Nummer drei der Welt aber nicht. Nadal verwandelte den Matchball noch vor Mitternacht. Sein Drittrunden-Einzug gegen Cameron Norrie war also ein echtes Geburtstagsgeschenk.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Ronald Tenbusch
am 03.06.2021 gepostet von:
Ronald Tenbusch
Redakteur
Wackelige Schläge auf dem Court, punktgenaue Texte im Web. Holte sich bei einem Schüttler-Match in Melbourne den Sonnenbrand seines Lebens. Hat dank des Sportjournalismus die Welt gesehen. Vermisst Tommy Haas' einhändige Rückhand.

» Zu den Beiträgen von Ronald Tenbusch