Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Glatt in drei Sätzen - Tsitsipas bucht Viertelfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.06.2021|17:00 Uhr|von Henrike Maas
Glatt in drei Sätzen - Tsitsipas bucht Viertelfinale

Stefanos Tsitsipas steht im Viertelfinale der French Open. Der 22-Jährige besiegte den an 12 gesetzten Spanier Pablo Carreno Busta souverän mit 6:3, 6:2, 7:5. Damit ist der Grieche nur noch einen Sieg von einem erneuten Halbfinaleinzug entfernt. Das Erreichen des Halbfinals im letzten Jahr war Tsitsipas' bisher bestes Abschneiden in Roland Garros.

Tsitsipas legt die ersten beiden Sätze souverän vor

Von dem Test für Stefanos Tsitsipas, den so mancher vor dem Match vorausgesagt hatte, war in den ersten beiden Sätzen nichts zu spüren. Der Grieche kam in exzellenter Form aus den Startblöcken und ließ Pablo Carreno Busta wenig Raum zur Entfaltung. Klasse im Return und stabil bei eigenem Aufschlag konnte Tsitsipas den Spanier konsequent unter Druck setzen. Carreno Busta hingegen hatte bis auf einige kurze Lichtblicke alle Hände voll damit zu tun, nicht komplett unter die Räder zu geraten. 

Der Spanier gab in Satz eins und zwei jeweils direkt sein erstes Aufschlagspiel an die Nummer 5 der Welt ab und hatte damit die Durchgänge im Prinzip schon verloren. Zu stark spielte Stefanos Tsitsipas insgesamt, konnte aber besonders in den engen Momenten noch mal mehr überzeugen. So wehrte der 22-Jährige in den ersten beiden Sätzen jede Möglichkeit des Spaniers, auch mal ein Break zu landen, mit bravourösen Manövern ab.

Carreno Busta verpasst Wende

Diese Wucht von Tsitsipas wurde im dritten Satz dann erstmals gestoppt. Nachdem Pablo Carreno Busta in den Sätzen zuvor drei Chancen hatte liegen lassen, ging er im dritten Satz das erste Mal mit Break in Führung. Diese hielt der Spanier dann auch eine Weile durch, ehe sich Tsitispas das verlorene Spiel zum 3:4 wieder zurückholte. Von da an fand der Grieche wieder in die Spur und holte sich mit einem weiteren Break die 6:5-Führung in Durchgang drei. Diese servierte der 22-Jährige, nun wieder so souverän wie zu Beginn des Matches, zu Null zum Einzug ins Viertelfinale aus. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / PanoramiC / Federico Pestellini)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 06.06.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas