Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Ohne Satzverlust - Zverev feiert Halbfinal-Premiere

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
08.06.2021|19:45 Uhr|von Henrike Maas
Ohne Satzverlust - Zverev feiert Halbfinal-Premiere

Alexander Zverev hat zum ersten Mal in seiner Karriere das Halbfinale der French Open erreicht. Die Nummer sechs der Welt besiegte den Spanier Alejandro Davidovich Fokina mit 6:4, 6:1, 6:1. Damit hat Zverev in den letzten vier Jahren in Roland Garros einmal das Achtelfinale, zweimal das Viertelfinale und nun einmal mindestens das Halbfinale erreicht. 

Chaotischer erster Satz geht an Zverev

Der Deutsche erwischte einen Fehlstart in das Match. Alexander Zverev bewegte sich zu Beginn der Partie noch etwas steif und auch der erste Aufschlag war kaum existent. Eine Kombination, die Zverev gleich mal das erste Aufschlagspiel kostete. Das holte sich der 24-Jährige allerdings sofort wieder zurück und hielt im Anschluss zum 2:1. Das Überstehen dieser holprigen Anfangsphase schien Zverev etwas Sicherheit zu geben. Er ging nun bestimmter in die Ballwechsel und konnte sich bei Aufschlag von Alejandro Davidovich Fokina drei Breakbälle erspielen. Trotz dieser Möglichkeiten ging das nächste Break aber nicht an Zverev, sondern an seinen Gegner. Davidovich Fokina nutzte die immer noch ziemlich holprige Form des Deutschen gut aus, wehrte die Breakchancen ab und erspielte sich anschließend frech die nächste Führung. Etwas zu frech, denn so sehr dem Spanier seine Verspieltheit immer wieder Punkte einbrachte, so sehr kostete sie ihn auch immer wieder etwas. Erneut glich Alexander Zverev das Break, das er kassierte, sofort wieder aus. 

Vom erreichten 3-beide an schien Zverev nun zusehends die Kontrolle zu bekommen. Mit seinem ersten wirklich soliden Aufschlagspiel stellte der Deutsche auf 4:3 und ging mit einem weiteren Break 5:3 in Front. Aber auch er konnte die Führung nicht halten, schaffte es aber irgendwie Alejandro Davidovich Fokina auch das nächste Spiel und damit den Satz abzunehmen. 

Zverev fängt sich und dominiert

Kein schönes Match, was das Publikum da in den ersten rund 50 Minuten zu sehen bekam, aber immerhin eines in dem man eine neue Reife Zverevs bewundern konnte. Denn während Alejandro Davidovich Fokina bei fast jedem Fehler in wildes Gestikulieren verfiel, blieb Alexander Zverev fast schon stoisch gelassen. 

Eine Gelassenheit, die sich im zweiten Satz dann auch spielerisch niederschlug. Zverev fing sich zusehends und bekamen Ruhe in seine Aufschlagspiele. Das sah bei Davidovich Fokina ganz anders aus. Nach wie vor eine Ansammlung an wilden Schlägen und noch wilderen Emotionen knabberte der Spanier mental an dem verlorenen Satz herum. Denn Chancen, den Durchgang für sich zu entscheiden, hatte die Nummer 46 der Welt definitiv gehabt. Der Ärger über den verlorenen ersten Satz kostete Davidovich Fokina dann auch gleich den zweiten. Nur ein Aufschlagspiel sollte dem Spanier gelingen, ehe Alexander Zverev ab dem 1-beide davonzog. Fünf Spiele in Folge und die doppelte Satzführung war in trockenen Tüchern. 

Von da an blicke Zverev nicht mehr zurück. Mit seinem insgesamt siebten Break sicherte sich der Deutsche die 2:0-Führung im dritten Durchgang und preschte nun davon. Wie schon im Match zuvor gegen Kei Nishikori spielte der 24-Jährige seine ganze Dominanz aus, mit zwei weiteren Breaks machte Zverev - ganz so als hätte es die Probleme des ersten Satzes nie gegeben - nach einer Stunde und 40 Minuten Spielzeit sein erstes Halbfinale in Roland Garros klar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / Paul Zimmer) 

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 08.06.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas