Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Gojo" dreht Match gegen Lucky Loser

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
09.06.2021|15:15 Uhr|von Dennis Ebbecke
"Gojo" dreht Match gegen Lucky Loser

Trotz einer kurzen Regenunterbrechung ist der Mittwoch aus deutscher Sicht ein sonniger Tag: Nach Yannick HanfmannNach Yannick Hanfmann hat auch Peter Gojowczyk sein Auftaktmatch gegen Ilya Ivashka gewonnen. Der DTB-Profi drehte einen Satzrückstand in einen 5:7, 6:4, 6:2-Sieg.

Eigentlich hätte der Weißrusse Stuttgart schon längst verlassen, doch die Absage von John Millman brachte ihn wieder zurück auf den Rasen am Weissenhof. Ivashka, der in diesem Jahr unter anderem in München bei seinem Halbfinal-Einzug überzeugen konnte, hatte sein Quali-Finale gegen James Duckworth verloren und bekam nun als Lucky Loser eine zweite Chance - die er letztlich nicht nutzen konnte. Wie "Gojo" nach seinem Sieg erklärte, hatte er erst 30 Minuten vor seinem Match erfahren, auf welchen Gegner er treffen würde.

Immer wieder Millman! Das dürfte sich "Gojo" gedacht haben. Bereits im Vorfeld der French Open musste der Australier verletzungsbedingt kurzfristig absagen. In Paris nahm noch Gojowczyk (ATP #134) die Rolle des Lucky Losers ein. Der 31-Jährige rückte trotz Aus in der Qualifikation ins Hauptfeld, scheiterte dort zum Auftakt allerdings an dem Italiener Gianluca Mager.

In Stuttgart meisterte der DTB-Profi die Quali sportlich und startete auch gegen Ivashka besser ins Match. Dieser begann direkt mit einem Doppelfehler, kassierte folgerichtig das frühe Break. Der Weltranglisten-90. realisierte mit der Zeit jedoch, dass das Turnier für ihn noch nicht beendet war. Die nächsten beiden Breaks - und damit auch der Satz - gingen an Ivashka. Im zweiten Durchgang servierten beide Spieler stark, nur einmal wurde ein Aufschlagspiel (diesmal zugunsten des Deutschen) abgegeben werden. Beim Ausservieren tat sich der Dachauer zwar schwer, doch mit dem fünften Satzball konnte er das Resultat egalisieren.

Gojowczyk kommt besser aus der Regenpause

Da das Momentum nun für ihn sprach, hätte "Gojo" sicherlich gerne auf die Regenunterbrechung, die im Anschluss folgen sollte, verzichtet. Beide Spieler legten nach der Pause auf dem leicht feuchten Gras ein paar "Ausrutscher" hin, die zum Glück folgenlos blieben. Der deutsche Routinier konnte seine Form aus Satz zwei konservieren, belohnte sich mit dem wichtigen Break zum 3:2. Damit war der Bann gebrochen: "Gojo" legte nach und qualifizierte sich letztlich souverän für das Achtelfinale. Dort könnte es zu einem schwarz-rot-goldenen Duell mit Dominik Koepfer kommen. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / Pressefoto Baumann)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 09.06.2021 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke