Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Paukenschlag! „Struffi“ schockt die Nummer 1 in Halle

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
15.06.2021|14:10 Uhr|von Björn Walter
Paukenschlag! „Struffi“ schockt die Nummer 1 in Halle

Erster Hammer beim Rasen-Klassiker in Halle! Jan-Lennard Struff nimmt die Nummer eins der Setzliste raus! Der 31-jährige Lokalmatador aus Warstein setzte sich bei seinem Heimturnier dank einer fantastischen Leistung in Runde eins mit 7:6 (6), 6:3 gegen Daniil Medvedev durch.

Struff war mit enorm viel Selbstvertrauen aus Roland Garros zum Rasen-Highlight nach Ostwestfalen angereist. Bei den French Open hatte er unter anderem die Nummer sieben der Welt Andrey Rublev ausgeschaltet, ehe im Achtelfinale gegen Diego Schwartzman das Aus kam.

Struff entzaubert „Meddy“

Im Duell mit Medvedev waren die Vorzeichen jedoch eher ungünstig verteilt. Der Russe gewann bisher alle drei Vergleiche auf ATP-Level gegen die deutsche Nummer zwei. Eine Überraschung gegen den Hartplatz-Experten schien dennoch nicht komplett utopisch. Schließlich hat der Weltranglistenzweite auf Rasen noch nie ein Endspiel erreicht.

Die Theorie sollte sich heutigen Dienstagmittag bewahrheiten. Nach langen, intensiven Ballwechseln und guten Aufschlägen auf beiden Seiten musste der DTB-Profi beim Stand von 1:2 allerdings seinen Aufschlag abgeben. In der Folge hatte Medvedev die Partie scheinbar fest im Griff, ehe er beim Ausservieren zu viel riskierte – Rebreak Struff!

Herausragender Auftritt von „Struffi“ in Satz 2

Gerade noch rechtzeitig! Plötzlich wirkte der 25-jährige Favorit hektisch und angreifbar. Im richtungsweisenden Tiebreak nutzte Struff die Verunsicherung des Russen eiskalt aus. Selbst zwei vergebene Satzbälle beim Stand von 6:4 konnten ihn nicht von seinem Weg abbringen. Im dritten Versuch machte Struff den Sack zu, während Medvedev frustriert die Werbebande malträtierte.

Spätestens jetzt war die Nummer 45 der Welt voll in seinem Element. Struff blieb mutig, suchte häufig den Weg ans Netz und legte nach: Das Break zum 3:1 im zweiten Satz war allerdings erst die halbe Miete. Nach einem sehr komplizierten Aufschlagspiel danach, inklusive der Abwehr zweier Möglichkeiten zum Rebreak, fehlten „Struffi“ nur noch zwei Spiele zum Sieg.

Halle-Debütant Medvedev zeigte Wirkung! Nach einem weiteren Aufschlagverlust des zweifachen Major-Finalisten schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch plötzlich wackelte Struff: Ausservieren verpatzt, Spiel Medvedev und erneut ein enges Aufschlagspiel. Matchball Nummer drei brachte dann aber doch die Erlösung. Serve-and-Volley zum Sieg! 

Im Achtelfinale will der Deutsche nun seinen bemerkenswerten Triumph gegen US-Qualifikant Marcos Giron veredeln.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/ Claudio Gärtner

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 15.06.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter