Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

„Kohli“ lässt zu viel liegen gegen #12 der Welt

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
29.06.2021|19:45 Uhr|von Björn Walter
„Kohli“ lässt zu viel liegen gegen #12 der Welt

Da war mehr drin! Trotz starker Leistung und einem Matchverlauf auf Augenhöhe musste sich Philipp Kohlschreiber der Nummer zwölf der Welt Denis Shapovalov in Runde eins mit 4:6, 6:4, 3:6, 7:5 und 4:6 geschlagen geben. „Kohli“ ließ vor allem im dritten Satz zu viele Breakchancen ungenutzt. Der deutsche Routinier hatte genug Gelegenheiten, seinen 15 Jahre jüngeren Gegner am Dienstag ein Bein zu stellen.

Bitter und auch durchaus unnötig! Denn Kohlschreiber fühlte den Ball heute nahezu perfekt. Sein ausbalanciertes Spiel bereitete dem hoch talentierten Kanadier über weite Strecken enorme Probleme. Shapovalov feuerte zwar wie gewohnt aus allen Lagen, produzierte dabei aber auch extrem viel Ausschuss.

Kohlschreiber ergreift (Break)chancen nicht am Schopf

Wie schwer sich die Nummer zehn der Setzliste tat, war auch an den lauten Jubelschreien Shapovalovs zu sehen, mit denen er die umkämpften Spielgewinne feierte. Kohlschreiber blieb deutlich ruhiger, war in den Schlüsselmomenten allerdings auch zu selten zur Stelle. Den ersten Durchgang gab der DTB-Profi ab, nachdem er beim Stand von 4:5 vergeblich gegen den Satzverlust servierte.

Nach einem starken Comeback in Satz zwei verpasste es Kohlschreiber jedoch, im dritten Durchgang das Momentum endgültig auf seine Seite zu ziehen. Insgesamt sechs Breakchancen ließ er alleine in diesem Satz ungenutzt verstreichen. Doch der 37-Jährige gab nicht auf. Im vierten Satz führte er nach einem Doppelfehler des Favoriten sogar mit 5:3, ehe er das Break sofort wieder hergab.

Kurz danach kam der Regen. Beim Stand von 6:5 für Kohlschreiber in Satz vier wurden die Planen ausgerollt. Als die dann endlich wieder vom Rasen runtergenommen wurden, wollte es der Deutsche dann doch noch einmal wissen. Mit einem absolut perfekten Start nahm er Shapovalov zu Null den Aufschlag ab und schickte das unterhaltsame Duell so in den fünften Satz. Mehr als die Verlängerung der Partie bekam "Kohli" leider nicht mehr hin. Auch wenn er mehr als wacker kämpfte, konnte er am Ende seine Chancen gegen Shapovalov nicht nutzen.

Masur ebenfalls ausgeschieden

Auch Daniel Masur ist in der ersten Runde von Wimbledon ausgeschieden. Der 26-Jährige unterlag dem Südkoreaner Soonwoo Kwon mit 7:6 (2), 3:6, 4:6, 4:6. Masur war durch die Qualifikation zum ersten Mal in die Hauptrunde eines Grand Slams gekommen. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO/ Beautiful Sports)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 29.06.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter