Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Der Titeltraum lebt! „Angie“ fegt ins Halbfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.07.2021|17:11 Uhr|von Björn Walter
Der Titeltraum lebt! „Angie“ fegt ins Halbfinale

Die „Angie-Mania“ in Wimbledon geht weiter – Dach zu! Angelique Kerber im Halbfinale! Mit einer beeindruckenden Vorstellung hat sich die Rasen-Königin von 2018 in die Vorschlussrunde beim prestigeträchtigsten Tennisturnier der Welt gespielt.

Der 6:2, 6:3-Erfolg gegen Karolina Muchova beschert „Angie“ bereits die vierte Halbfinal-Teilnahme in SW19. Es war ein Sieg der Erfahrung über den Elan der neun Jahre jüngeren Tschechin.

Kerber hatte bereits vor zwei Jahren gute Erfahrungen gegen die Australian-Open-Halbfinalistin von 2021 gesammelt. Die zwei Siege auf Hartplatz gegen Muchova hatte die ehemalige Weltranglistenerste im Hinterkopf abgespeichert.

Kerber in Galaform ins Semifinale

Nach der überzeugenden Leistung im Achtelfinale gegen Coco Gauff bekam auch die Nummer 19 der Setzliste aus Tschechien das wiedergewonnene Selbstbewußtsein der Deutschen zu spüren. Die Länge in den Schlägen und die typische „Angie“-Rückhand waren von Beginn an da. 1:0, 2:0, 3:0 – Kerber gelang ein Start nach Maß.

Nur das Aufschlagspiel zum 5:2 war hart umkämpft. Nach der Abwehr von zwei Breakbällen und einem genialen Stopp hatte der DTB-Profi das richtungsweisende Game dennoch in der Tasche. Muchova zeigte Wirkung und gab ihr Service und damit den Satz ab.

Doch die Wimbledon-Viertelfinalistin von 2019 war noch lange nicht bereit, die weiße Fahne zu schwenken. Weil Kerber in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs etwas zu passiv agierte, ging Muchova mit dem Break in Führung. Die dreifache Grand-Slam-Siegerin blieb allerdings dran und holte sich das verlorene Aufschlagspiel umgehend zurück.

Kurze Schwächephase souverän gemeistert

Das wiederum beeindruckte die Weltranglisten-22. Muchova verlegte nun eine Vorhand nach der anderen – und „Angie“ behielt die Übersicht. Mit toller Platzabdeckung und der richtigen Schlagauswahl zog Kerber ihrer Gegnerin den Zahn. Der Lohn: Vier Spielgewinnen in Folge und eine komfortable 5:2-Führung. Beim Ausservieren wurde es aber noch mal spannend. Kerber musste noch mal einen Breakball abwehren, ehe nach 75 Minuten das Werk vollbracht war.

Im Halbfinale trifft die letzte große deutsche Hoffnung in Wimbledon auf Branchenkrösus Ashleigh Barty oder Ajla Tomljanovic aus Australien.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / Shutterstock

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 06.07.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter