Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

DTB-Talent Niemeier schockt die ehemalige Nummer vier der Welt

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
07.07.2021|16:45 Uhr|von Christian Schwell
DTB-Talent Niemeier schockt die ehemalige Nummer vier der Welt

DTB-Talent Jule Niemeier (WTA 167) hat das denkbar knappe Verpassen des Wimbledon-Hauptfelds offensichtlich mehr als gut weggesteckt. Mit einer Wildcard ausgestattet eliminierte die Dortmunderin in der ersten Runde der Hamburg European Open mit Caroline Garcia (WTA 76) die ehemalige Nummer vier der Welt mit 6:4, 6:2.


Erst ein Break-Festival - dann eine klare Angelegenheit

Der 21-jährige Schützling von Trainer Michael Geserer war gegen die weit erfahrenere Französin schon im ersten Satz die Spielerin, die nach einem Break-Festival mit jeweils drei Aufschlagverlusten auf beiden Seiten die Nerven behielt, und nach einem weiteren Break erfolgreich zum 6:4 ausservierte.

In Satz zwei setzte sie sich dann durch ein Break im dritten Spiel des Durchgangs ab und transportierte die Führung durch den Satz, um dann mit einem weiteren Aufschlagdurchbruch zum 5:2 für die Vorentscheidung zu sorgen. Nach einer Stunde und 42 Minuten Spielzeit hieß es schließlich 6:4, 6:2 für Niemeier, die in dieser Saison ihr Potenzial gerade auf Sand schon durch eine Halbfinalteilnahme beim Turnier von Straßburg unter Beweis stellen konnte. Im Achtelfinale von Hamburg kommt es jetzt zu einem deutschen Duell mit Tamara Korpatsch.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

  (Bild: (c)   IMAGO / Claudio Gärtner)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 07.07.2021 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell