Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Sensation knapp verpasst - Kohlschreiber verliert gegen Tsitsipas

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
25.07.2021|12:05 Uhr|von Henrike Maas
Sensation knapp verpasst - Kohlschreiber verliert gegen Tsitsipas

Philipp Kohlschreiber hat die Erstrunden-Sensation knapp verpasst. In einem unterhaltsamen Duell unterlag er dem Griechen Stefanos Tsitsipas mit 3:6, 6:3, 3:6. Ärgerlich, denn Kohlschreiber lag im dritten Satz sogar schon mit Break in Front, konnte die Führung aber nicht ins Ziel retten. 

Dass es überhaupt so eng werden würde, hatte vor dem Match aber wahrscheinlich auch kaum jemand geglaubt. Obwohl Stefanos Tsitsipas aufgrund seiner Erstrundenniederlage in Wimbledon und dem ebenfalls verfrühten Aus in Hamburg derzeit sicher nicht mit Topform spielt, war der Grieche als Nummer vier der Welt der haushohe Favorit für das Duell. Genauso präsentierte sich der 22-Jährige dann auch im ersten Satz gegen Philipp Kohlschreiber. Nicht auf ganz hohem Niveau agierend, machte Tsitsipas dennoch genug, um sich den Deutschen vom Leib zu halten. Kohlschreiber wiederum hielt gut mit, hatte in den entscheidenden Phasen aber die paar Prozent weniger im Köcher, um den Spielverlauf in seine Richtung zu bringen. Ein frühes Break reichte Stefanos Tsitsipas, um den ersten Satz für sich zu entscheiden.

Doch die Taktik, gerade so viel zu machen, wie nötig ist, ging für den Griechen im zweiten Durchgang nicht mehr auf. Zum einen, weil Kohlschreiber noch ein Schippchen drauflegte, zum anderen weil Tsitsipas das knapp bessere Level selber nicht mehr hielt. Nach einem ausgeglichenen Verlauf bis zum 4:3 für Kohlschreiber, pennte der Grieche an einer ganz ungünstigen Stelle und kassierte das Break zum 3:5. Dies nutze Philipp Kohlschreiber, der nun der bessere Mann auf dem Court war, um das Match in einen dritten Satz zu zwingen.

Nun war Zunder in der Hütte, denn Kohlschreiber holte nicht nur den Satzausgleich, sondern schickte sich auch noch an, den Weg zur Überraschung zu beschreiten. Mit einem weiteren Break brachte sich der Deutsche auch im dritten Durchgang in Front. Das Break musste "Kohli" kurze Zeit später aber wieder abgeben und besiegelte damit seine Niederlage. Gestärkt durch die Rückkehr, drehte Stefanos Tsitsipas nun wieder auf und zwang Kohlschreiber zu immer mehr Fehlern. Mit dem Break zum 5:3 für den Griechen war das Match dann endgültig entschieden und Stefanos Tsitsipas servierte sich schlussendlich in die zweite Runde. 

Philipp Kohlschreiber ist damit der Einzige, der vier im Einzel gestarteten DTB-Spieler, der es nicht in die zweite Runde geschafft hat. Jan-Lennard Struff, Alexander Zverev und Dominik Koepfer konnte ihre Auftaktpartien jeweils gewinnen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/ Paul Zimmer) 

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 25.07.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas