Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Verloren, aber dennoch eine Siegerin - Carla Suarez Navarro und der Olympische Geist

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
26.07.2021|15:00 Uhr|von Henrike Maas
Verloren, aber dennoch eine Siegerin - Carla Suarez Navarro und der Olympische Geist

Es gibt Niederlagen im Tennis, die bestehen nur auf dem Papier. Die Regeln des Sports verlangen nunmal, dass es am Ende einen Sieger und einen Verlierer gibt. Schaut man sich das Match aber an und die Geschichte, die es erzählt, dann kann man keinen Verlierer finden - nur Gewinner.


Die Niederlage von Carla Suarez Navarro gegen Karolina Pliskova in der zweiten Runde von Olympia ist so ein Match. Ja, die Spanierin musste sich der Tschechin mit 3:6, 7:6 (0), 1:6 geschlagen geben, verloren hat sie trotzdem nicht. Nicht nur, weil sie als derzeitige Nummer 205 der Welt die aktuelle Nummer 7 der Welt zu so einem Match gezwungen hat. Sondern vor allem, weil sie bewiesen hat, dass man mit Willen und Kampfgeist alles schaffen kann. Auch nach einer überstandenen Krebserkrankung noch mal bei Olympia antreten. 

Im August 2020 war bei Suarez Navarro ein bösartiger Tumor im Lymphsystem diagnostiziert worden. Die gesamte Tenniswelt stand unter Schock und schickte Genesungswünsche an die tapfere Spanierin, die den Kampf annahm und im vergangenen April verkündete, dass sie den Krebs besiegt hat.

Ein hochemotionaler Moment - wie gemacht für Olympia!

Was danach folgte, ist eine der schönsten Geschichten, die dieser Sport je hervorgebracht hat. Suarez Navarro kehrte auf die Courts dieser Welt zurück. Bei den French Open brachte sie Sloane Stephens an den Rand einer Niederlage, in Wimbledon zwang sie die Weltranglistenerste Ashleigh Barty ebenfalls in den dritten Satz. Jetzt, bei ihren vierten Olympischen Spielen, besiegte die Frau aus Gran Canaria in der ersten Runde des olympischen Einzelwettbewerbs die starke Tunesierin Ons Jabeur klar in zwei Sätzen, ehe sie in Runde zwei dann knapp an Karolina Pliskova scheiterte. Eine bewundernswerte Leistung, die wie kaum eine andere, den Olympischen Geist repräsentiert. Eine Leistung, die Hochachtung verdient. 

Und die Reise ist noch nicht vorbei. Denn im Doppel ist Carla Suarez Navarro an der Seite von Garbine Muguruza noch im Medaillenrennen. In der ersten Runde besiegten die beiden Spanierinnen das belgische Duo Elise Mertens und Alison Van Uytvanck mit 6:3, 7:6 (4) und spielen nun gegen die beiden Schweizerinnen Belinda Bencic und Viktorija Golubic. Eine durchaus lösbare Aufgabe für Suarez Navarro und Muguruza, die im Doppel schon drei gemeinsame Titel holen konnten. Es könnte also noch weitergehen - mit "Carlita" und Olympia. Doch ganz egal, wie dieses Match auch ausgehen wird, Carla Suarez Navarro kann bei diesen Olympischen Spielen nichts verlieren, nur gewinnen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO/ Rob Prange/ Shutterstock)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 26.07.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas