Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Sascha" serviert Top-oder-Flop-Gegner raus

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
28.07.2021|10:00 Uhr|von Maximilian Bohne
"Sascha" serviert Top-oder-Flop-Gegner raus

Alexander Zverev ist seiner Favoritenrolle im Achtelfinale der Olympischen Spiele gerecht geworden. Das DTB-Zugpferd zeigte gegen Nikoloz Basilashvili eine solide Leistung und gewann am Ende verdient mit 6:4, 7:6 (5). 

Zverev beim Aufschlag eine Bank

Vor allem über den Aufschlag ließ "Sascha" in der Nachmittagshitze von Tokio mal so gar nichts zu. Im ersten Satz musste Zverev nicht einen einzigen Punkt beim Service abgeben, traf dabei 90 Prozent der ersten Aufschläge ins Feld. Eine fantastische Effizienz rundete den gelungenen Auftritt ab. 

Zverev war zwar durchgängig der etwas bessere Spieler und stets dichter am Break als sein Gegner, doch die erste Breakchance für den Deutschen ließ lange auf sich warten. Doch mit der 5:4-Führung im Rücken schlug Zverev dann zum perfekten Zeitpunkt zu. Mit seinem ersten 0:40 organisierte Zverev sich drei Satzbälle, gleich der erste saß zum 6:4. 

Zverev mit perfektem Timing - dann kommt Basilashvili

Ein ganz ähnliches Bild bot sich im zweiten Durchgang. Zverev blieb beim Aufschlag unantastbar und schlug im richtigen Moment zu. Dieses Mal schon bei 4:3-Führung, als Zverev auch seinen zweiten Breakball der Partie mit einem schönen Netzangriff zum vermeintlich entscheidenden Break zum 5:3. Doch beim Ausservieren riskierte Basilashvili noch einmal alles. Ein paar beeindruckende Vorhände saßen und so gab es aus dem Nichts das erste Break für den Georgier. 

Basilashvili hatte sich jetzt richtig warmgeschossen und ging in fast jedem Ballwechsel früh volles Risiko. Und das funktionierte, ein Tiebreak musste plötzlich her. In diesem fand Zverev wieder zurück zu seinen starken Aufschlägen und bewies dazu gute Nerven. Einen Mammut-Ballwechsel zum 6:4 schnappte sich Zverev - die Entscheidung. Nach gut anderthalb Stunden verwandelte "Sascha" mit seinem fünften Matchball zum letztlich verdienten 6:4, 7:6 (5).

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 28.07.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne