Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Mies gibt sein Tour-Comeback! Aber nicht an der Seite von Krawietz

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
10.08.2021|11:22 Uhr|von Ronald Tenbusch
Mies gibt sein Tour-Comeback! Aber nicht an der Seite von Krawietz

In der Tennis-Point-Bundesliga gab Andreas Mies vergangene Woche bereits sein Wettkampf-Comeback. Nun feiert der 30-Jährige nach sechsmonatiger Verletzungsabstinenz endlich auch seine Rückkehr auf die Tour. Beim Masters in Toronto wird er in der Doppelkonkurrenz an den Start gehen.

Anfang Februar hatte Mies seine Teilnahme an den Australian Open wegen Knieproblemen absagen müssen. Kurz darauf war nach Rücksprache mit den Ärzten klar: Mies muss unters Messer. Ein halbes Jahr fiel der Kölner anschließend aus, verpasste dadurch Wimbledon, einen möglichen dritten Titelgewinn in Roland Garros und zuletzt auch die Olympischen Spiele in Tokio.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Andreas Mies (@andreas_mies)

Mies' kongenialer Doppelpartner Kevin Krawietz musste sich schnellstmöglich auf die Situation einstellen, reiste in den vergangenen Monaten daher mit verschiedenen Partnern um den Globus. Hanfmann, Pütz, Koolhof und Struff sind nur einige Namen. Am erfolgreichsten lief aber die Zusammenarbeit mit Horia Tecau. Gemeinsam mit dem Rumänen gewann Krawietz das Turnier in Halle. Und mit ihm will er nun wohl auch bis zum Saisonende weitermachen.

Vorerst kein Comeback von "KraMies"

In Toronto sind Krawietz / Tecau an Nummer vier gesetzt und treffen nach einem Freilos in der ersten Runde auf das österreichische Duo Marach / Oswald. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass es vorerst nicht zum Comeback von "KraMies" kommt. Andreas Mies tritt in Toronto mit dem Kasachen Andrey Golubev an. Sie bekommen es in Runde eins mit Struff / Cilic zu tun.

Das macht natürlich auch ein direktes Duell des sonstigen Erfolgsgespanns möglich. Im Halbfinale könnten sich Krawietz und Mies theoretisch gegenüberstehen. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Für Mies dürfte es nach langer Verletzungspause schon ein großer Erfolg sein, überhaupt wieder auf dem Court bei einem Masters-Turnier zu stehen. Alles andere wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / Eibner)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Ronald Tenbusch
am 10.08.2021 gepostet von:
Ronald Tenbusch
Redakteur
Wackelige Schläge auf dem Court, punktgenaue Texte im Web. Holte sich bei einem Schüttler-Match in Melbourne den Sonnenbrand seines Lebens. Hat dank des Sportjournalismus die Welt gesehen. Vermisst Tommy Haas' einhändige Rückhand.

» Zu den Beiträgen von Ronald Tenbusch