Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Thiem geht neue Wege - mit Ex-Coach von Zverev

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
12.08.2021|10:25 Uhr|von Dennis Ebbecke
Thiem geht neue Wege - mit Ex-Coach von Zverev

Wimbledon, die Masters-Turniere in Toronto und Cincinnati sowie Olympia musste Dominic Thiem schweren Herzens streichen, da er sich Ende Juni auf Mallorca eine Handgelenksverletzung zugezogen hatte. Nun arbeitet der Österreicher an seinem Comeback - und zwar nicht alleine. Der Weltranglistensechste vertraut ab sofort auf die Erfahrung des Athletik- und Konditionstrainers Jez Green, der in den vergangenen Jahren auch Alexander Zverev zu Erfolgen verhelfen konnte.

Ob Thiem bereits bei den Ende August startenden US Open an den Start gehen kann, ist aktuell noch fraglich. Immerhin befindet sich der 27-Jährige aber offensichtlich auf einem guten Weg. Die Schiene an seiner rechten Hand hat ihre Schuldigkeit getan. Zudem bekam sein Trainerteam namhaften Zuwachs - allerdings zunächst nur auf Testbasis. In den kommenden drei Wochen lässt sich "Domi" von Athletikcoach Green fit machen, wie Thiems Management gegenüber dem Standard bestätigt hat. Sollte die Zusammenarbeit funktionieren, könnte daraus durchaus eine längerfristige Liaison werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Dominic Thiem (@domithiem)

Der Wiener muss sich zunächst langsam herantasten, nachdem ihn seine Blessur in den vergangenen Wochen außer Gefecht gesetzt hatte. Ablösung der hinteren Sehne der ulnaren Seite des rechten Handgelenks: So lautete die beunruhigende DiagnoseSo lautete die beunruhigende Diagnose in Folge seiner Aufgabe im Auftaktmatch beim Rasenturnier auf Mallorca.

Murray & Zverev: Die Referenzen von Athletikcoach Jez Green

Mit dem Briten Green hat der US-Open-Sieger von 2020 nun einen erfahrenen Supporter an seiner Seite, der einige gute Referenzen mitbringt. Seit über 20 Jahren ist der 49-Jährige im Tennis-Zirkus mit von der Partie. Zuletzt betreute er sechs Jahre lang den frischgebackenen Olympiasieger Zverev. Zuvor leistete er zwischen 2006 und 2015 seinen Beitrag zum Aufstieg von Andy Murray.

Apropos Zverev: Deutschlands Nummer eins lässt sich inzwischen unter anderem von dem aus dem Rugby bekannten Mark Bennett zu Höchstleistungen anstacheln.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / ThomasReiner.pro)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 12.08.2021 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke