Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Kohli" holt 0:2 gegen Ex-US-Open-Champion auf

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
30.08.2021|22:55 Uhr|von Adrian Rehling
"Kohli" holt 0:2 gegen Ex-US-Open-Champion auf

Der Wahnsinn bei den US Open 2021 hat schon nach Tag eins - aus deutscher Sicht - einen Namen: Philipp Kohlschreiber. Der leistet gegen den Sieger von 2014 eine geniale Aufholjagd. "Kohli" lag gegen Marin Cilic bereits mit 0:2-Sätzen hinten, um am Ende doch noch zu jubeln. Sicherlich profitierte er beim 6:7, 6:7, 6:2, 6:1, 2:0 letztlich von der Aufgabe des Gegenübers, doch bis dahin zeigte er eine herausragende Moral.

Der Reihe nach: Bereits im ersten Satz fightete sich der DTB-Profi zurück. Früh wurde er von Cilic unter Druck gesetzt, fand auf die Vorhand-Cross des Kroaten keine Antwort und lag kurz darauf mit 0:3 hinten. Doch Kohlschreiber wehrte sich, spielte häufig einen unangenehm flachen und für den groß gewachsenen Cilic unangenehmen Slice. Mit Erfolg, denn wenig später hieß es 3:3. Im Anschluss blieb alles in der Reihe, der Tiebreak musste her. "Kohli" ging mit 4:2 in Führung, doch die Nuance sprach für den Kroaten. Der hatte nämlich zum Beispiel mächtig Glück, als ein an für sich leichter Vorhand-Volley - knapp 30 Zentimeter hinter dem Netz gespielt - an der Netzkante hängenblieb, aber unerreichbar für Kohlschreiber ins Feld tropfte. Cilic schnappte sich auch die kommenden drei Punkte und damit die Satzführung. 

Der zweite Durchgang war lange Zeit wenig spektakulär, denn bis zum 5:5 konnte sich kein Akteur überhaupt eine Breakchance erspielen. Dann war es Cilic, der mit zwei Breakmöglichkeiten die Vorentscheidung zur 2:0-Satzführung auf dem Schläger hatte. Doch erneut ging es in den Tiebreak. Und erneut konnte "Kohli" vorlegen, dieses Mal mit dem 3:1. Doch wie schon im Tiebreak zuvor zog Cilic mit einer starken Serie davon, dieses Mal mit einem 6:0-Lauf. 

Noch nie zuvor hatte Cilic aufgegeben

Alles sah nach einem Erfolg des favorisierten Weltranglisten-36. aus. Alles? Nein, denn der DTB-Profi gab sich noch immer nicht aus. Beim 1:1 im dritten Satz ließ Kohlschreiber noch drei Breakmöglichkeiten liegen, doch nach dem 2:1 für Cilic spielte nur noch der Deutsche. Was zu diesem Zeitpunkt niemand ahnte: Kohlschreiber sollte sich 13 der kommenden 14 Spiele holen! 

Sicherlich auch ein wenig im "Glück", denn Cilic hatte sichtbar mit körperlichen Problemen zu kämpfen. Doch das der Kroate überhaupt ins Straucheln kam, hatte sich Kohlschreiber selbst zuzuschreiben. Denn ohne die schon erwähnte Moral wäre es gar nicht erst so weit gekommen. So weit bedeutete: Marin Cilic gab tatsächlich zum allerersten Mal in seiner Karriere ein Match auf. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / Jürgen Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 30.08.2021 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling