Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Gojo" zeigt Zähne! 1. DTB-Profi dank Überraschung in Runde 3

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
01.09.2021|22:00 Uhr|von Adrian Rehling
"Gojo" zeigt Zähne! 1. DTB-Profi dank Überraschung in Runde 3

Nun sind es schon fünf Streiche! Nach drei erfolgreichen Quali-Spielen bei den US Open überstand Peter Gojowczyk die zweite Runde des Hauptfeldes. Erneut ist es ein Fünfsatz-Krimi - gegen einen über 100 Positionen besser platzierten Spieler. "Gojo" rang Dusan Lajovic aus Serbien mit 2:6, 6:4, 2:6, 7:5, 6:4 nieder.

Gojowczyk musste jeweils einem Satzrückstand hinterherlaufen. Die Geschichte zu diesen beiden verlorenen Durchgängen war jeweils schnell - und sehr ähnlich - erzählt: Das Break zum 0:1 kassiert, ein zweites Break zum 1:4 kassiert. Die jeweilige Vorentscheidung auf dem Weg zum doppelten 2:6.

Gojowczyk schaffte drei "perfekte Breaks

Im Anschluss fand "Gojo" aber dann beide Male stark zurück in die Partie. Im zweiten Satz konnte er es sogar verkraften, dass der Aufschlag weiterhin schwächelte und er zwei Breaks kassierte - denn Gojowzcyk schaffte selbst deren drei. Das finale Break pünktlich zum 6:4 und dem ersten Satzausgleich.

Auch im vierten Durchgang schlug der DTB-Profi genau im richtigen Moment zu. Ließ er beim Stand von 5:4 noch zwei Break- und Satzbälle aus, so war es dann beim 6:5 der insgesamt vierte Satzball in Durchgang vier, der den fünften Durchgang erzwang. Gojowczyk schnupperte weiter an der Überraschung.

Im finalen fünften Satz musste dann der Weltranglisten-141. im Duell mit der Nummer 40 die erste brenzlige Situation überstehen. Auf dem Weg zum 4:3 hatte Lajovic bei 15:40 gefühlt die Vorentscheidung auf dem Schläger, doch Gojowczyk blieb nervenstark. Noch viel mehr, als er sich beim 5:4 den ersten Breakball im fünften Satz überhaupt erspielte - und direkt zum vielumjubelten Matchgewinn zuschlug.

Auch sein kommender Gegner aus der Schweiz sorgte für einen Paukenschlag. Henri Laaksonen (ATP 130) schaffte seinerseits ebenfalls die Überraschung und schlug den Weltranglisten-19. Cristian Garin mit 3:6, 7:6, 6:2, 6:4.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 01.09.2021 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling