Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Routiniert! Barty stoppt ehrgeizige Dänin

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
02.09.2021|19:45 Uhr|von Dennis Ebbecke
Routiniert! Barty stoppt ehrgeizige Dänin

Die Weltranglistenerste Ashleigh Barty hat den Sprung in die dritte Runde der US Open geschafft. In einem zunächst einseitigen Match ließ die Australierin der 18-jährigen Clara Tauson zu Beginn wenig Chancen, präsentierte sich im weiteren Verlauf allerdings nicht in Titelform. Nach gut anderthalb Stunden durfte sich Barty ihre Gratulation am Netz abholen, 6:1, 7:5 lautete der Endstand.

Das bemerkenswerteste Aufschlagspiel gab es bereits in der Anfangphase des Zweitrundenmatches im Arthur Ashe Stadion zu sehen. Die junge Dänin wehrte bravourös neun Breakbälle in einem Spiel ab, ehe Barty dann doch auf 2:0 stellen konnte. Diese Enttäuschung war letztendlich der Knackpunkt im ersten Satz, in dem die zurzeit beste Tennisspielerin der Welt zudem extrem gut servierte. Gerade mal vier Punkte gab "Ash" in vier Service-Games ab!

Zweiter Satz: Barty lässt junge Dänin wieder ins Spiel kommen

In ihrem Auftaktmatch gegen Vera Zvonareva hatte Barty den ersten Satz ebenfalls deutlich mit 6:1 gewinnen können und es im Anschluss noch einmal spannend gemacht. Erst im Tiebreak mühte sie sich zum Sieg. Von daher lautete die Frage: Wird auch Tauson ihre Gegnerin in Satz zwei vor Probleme stellen können? Die Frage ließ sich mit "Ja" beantworten, da der Skandinavierin nach dem frühen 0:1 das Re-Break gelang. Danach ließ Barty die Nummer 78 der Welt tatsächlich wieder ins Spiel kommen, konnte das kleine Tal aber letztlich gerade noch so hinter sich lassen.

Alle Achtung vor Tauson, die Barty bei 4:5 nicht ausservieren ließ und es erneut spannend machte. Erst ihren dritten Matchball konnte die alles in allem routiniertere Spielerin nutzen. Vielleicht agierte die 18-Jährige zwischenzeitlich einen Tick zu überehrgeizig, was ihre Leistung jedoch nicht schmälern soll.

Barty, die in Flushing Meadows im Einzel noch Nachholbedarf hat (beste Ergebnisse: Achtelfinale 2018 und 2019), ist nach ihrem Wimbledon-Triumph weiter auf Kurs. Insgesamt fehlt ihr aber noch etwas die Konstanz. In Runde drei trifft die 25-Jährige aus "Down Under" entweder auf Shelby Rogers (USA) oder Sorana Cirstea (Rumänien).

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / UPI Photo)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 02.09.2021 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke