Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

DTB-Profi schlägt Nadal-Kumpel in "Rafas Wohnzimmer"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
04.09.2021|12:30 Uhr|von Adrian Rehling
DTB-Profi schlägt Nadal-Kumpel in "Rafas Wohnzimmer"

Die Tennis-Welt schaut derzeit gebannt nach New York. Die US Open sind natürlich das beherrschende Thema - was auch sonst? Ein Blick auf die derzeit stattfindenden Challenger lohnt sich allerdings definitiv auch. Besonders ein Deutscher macht dort von sich reden: Tobias Kamke.

In der Rafa Nadal Academy stand der DTB-Profi im Viertelfinale gegen einen Nadal-Kumpel auf dem Court. Der Gegner: Fernando Verdasco, mit dem "Rafa" im Davis Cup einige große Triumphe einfahren konnte. Und natürlich galt die Nummer zwei der Setzliste als - zumindest leichter - Favorit. 

Kamke träumt vom ersten Challenger-Titel seit 2016

Doch der 35-jährige Kamke ließ sich davon überhaupt nicht aus der Ruhe bringen. Ganz im Gegenteil, er scheuchte den 38-Jährige nur so über den Hartplatz. Satz eins war mit einem 6:3 nach einer Dreiviertelstunde noch ziemlich ausgeglichen, Durchgang zwei endete dann in einer regelrechten Vorführung. 

Vor allem, weil der Lübecker beim eigenen Aufschlag gar nichts anbrennen ließ. Kamke gewährte seinem Gegenüber nicht ein einziges Break. Sollte er so weiter servieren, dann scheint auf Mallorca der zwölfte Challenger-Titel der Karriere möglich. Der letzte ist übrigens schon eine Weile her und datierte aus dem Jahr 2016. Damals besiegte Tobias Kamke im Endspiel von Kasan einen gewissen Russens Namens Aslan Karatsev. Dessen Entwicklung seitdem ist hinlänglich bekannt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / Hübner)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 04.09.2021 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling