Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Diese "Angie" macht große Freude & kann Titel holen

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
04.09.2021|11:00 Uhr|von Adrian Rehling
Diese "Angie" macht große Freude & kann Titel holen

"Sie ist ein Champion. Ich wusste, dass es sehr schwer wird." Punkt. Angelique Kerber hatte es in der dritten Runde der US Open nicht nur mit der Siegerin aus 2017 zu tun, sondern auch mit einer Angstgegnerin. Denn gegen Sloane Stephens stand es zuvor im direkten Vergleich 1:5.

Als die Amerikanerin, zugleich frenetisch gefeiert von den Fans im Louis Armstrong Stadium, dann auch noch den ersten Satz mit 7.5 gewinnen konnte, sah es gar nicht gut aus für "Angie". Doch die DTB-Akteurin besann sich der wiedererlangten Stärken. Die Abwehr auf eine großartige Fitness beruhend, suchte Kerber ihr Heil in der Flucht. Mit Erfolg.

Es wartet eine 18-Jährige statt der Nummer 3 der Welt

Natürlich hatte Stephens mit ihrer sensationellen Vorhand am Ende mehr Winner (36:24) auf ihrer Seite, doch Angelique Kerber lief keineswegs nur hinterher. Die Siegerin von 2016 spielte ebenso forsch und aggressiv, sodass es ein beeindruckendes Drittrunden-Spektakel zu sehen gab. 

Eines, das nun einen verdienten Lohn nach sich zieht: Kerber bekommt endlich eine Verschnaufpause. "Ich freue mich auf den freien Samstag und dann bin ich bereit für die nächste Runde. Es ist ein großartiger Ort hier für mich."

In dieser nächsten Runde wartet nicht - wie erwartet - mit Naomi Osaka die Nummer drei der Welt und Titelverteidigerin, sondern die 18-jährige Leylah Fernandez. Die Kanadierin besiegte Osaka mit 5:7, 7:6, 6:4.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 04.09.2021 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling