Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Sock-Aufgabe! Zverev nach schwierigem Start im Achtelfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
05.09.2021|08:30 Uhr|von Ronald Tenbusch
Sock-Aufgabe! Zverev nach schwierigem Start im Achtelfinale

Die Erfolgsserie hält weiter an. Alexander Zverev hat mit seinem 14. Sieg in Folge das Achtelfinale bei den US Open erreicht. Gegen Lokalmatador Jack Sock hatte der Olympiasieger aus Hamburg aber vor allem zu Beginn der Partie große Mühe. Letztlich profitierte "Sascha" beim Stand von 3:6, 6:2, 6:3, 2:1 von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Kontrahenten.

"Wenn Jack so weitergespielt hätte wie im ersten Satz, wäre es in anderthalb Stunden vorbei gewesen und ich hätte meinen Urlaub geplant und hätte nächste Woche irgendwo in Südfrankreich eine gute Zeit gehabt", sagte Zverev im Court-Interview nach dem Match. "Jack ist ein unglaublicher Spieler. Er war in den Top 10, er hat mich mehrfach geschlagen, er hat mehrfach Topspieler geschlagen. Er ist ein Masters-1000-Champion und er hat das im ersten Satz gezeigt."

Tatsächlich dominierte Sock, der nach Verletzungen und Motivationsproblemen 2020 aus dem ATP-Ranking gefallen war und mittlerweile zumindest wieder als Nummer 184 der Welt geführt wird, im ersten Satz. Zu 80 Prozent kam der erste Aufschlag, zu 90 Prozent macht er dann auch den Punkt. Der Hardhitter ließ keine Chance aus, um auf den Punktgewinn zu gehen und traf dabei fast jeden Ball. 18 Winner des US-Amerikaners standen nach Satz eins nur drei Unforced Errors gegenüber.

Zverev voll des Lobes für Sock - jetzt wartet Sinner

"Er hat in diesem ersten Satz dreitausend Winner geschlagen und keine unerzwungenen Fehler gemacht. Wenn er so spielt, sowas habe ich noch nie gesehen. Ich habe noch nie gegen jemanden gespielt, der auf diesem Niveau war. Also hoffe ich, dass er wieder gesund wird und bald wieder ganz oben mitspielen kann", zeigte sich Zverev anschließend voller Anerkennung.

Nach dem ersten Spiel des zweiten Satzes ließ sich Sock dann behandeln und den rechten Oberschenkel verbinden. Wer weiß wie das Match sonst weitergegangen wäre, aber von da an veränderte sich das Bild. Zverev, der im gesamten Match kaum eigene Fehler machte, brachte nun sein so wichtiges Service besser auf den Court von Arthur Ashe. Er dominierte nun das Spiel von der Grundlinie und wartete geduldig auf die sich ihm immer häufiger bietenden Chancen. Satz zwei und drei gingen klar an den Deutschen. Und als Sock auch im vierten Satz das frühe Break kassierte, erkannte der 28-Jährige, dass er mit seinem Handicap keine Chance mehr haben würde und gab auf.

Zverev dürfte vor allem der erste Satz eine Warnung für den weiteren Turnierverlauf gewesen sein. Er trifft im Achtelfinale auf Jannik Sinner, der zuvor Gael Monfils in einem dramatischen Fünfsatzmatch bezwingen konnte. Jenem Sinner, der das Hartplatz-Turnier von Washington gewinnen konnte und Zverev im vergangenen Herbst im Achtelfinale der French Open eliminierte. "Ich denke, dass mein Match gegen Jannik Sinner sehr unterhaltsam sein wird, weil er ein sehr junger Kerl ist, der sehr hungrig ist. Und ich habe das Gefühl, dass das ein Match auf hohem Niveau sein wird", sagte Zverev. Die Tennis-Fans dürfen gespannt sein.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / Jürgen Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Ronald Tenbusch
am 05.09.2021 gepostet von:
Ronald Tenbusch
Redakteur
Wackelige Schläge auf dem Court, punktgenaue Texte im Web. Holte sich bei einem Schüttler-Match in Melbourne den Sonnenbrand seines Lebens. Hat dank des Sportjournalismus die Welt gesehen. Vermisst Tommy Haas' einhändige Rückhand.

» Zu den Beiträgen von Ronald Tenbusch