Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Zweimal in 2 Tagen - Gojowczyk bezwingt Lokalmatador in Metz doppelt

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
22.09.2021|16:30 Uhr|von Henrike Maas
Zweimal in 2 Tagen - Gojowczyk bezwingt Lokalmatador in Metz doppelt

Peter Gojowczyk hat sich in die zweiten Runde von Metz gekämpft. Der 32-Jährige bezwang den Franzosen Antoine Hoang mit 6:2, 3:6 und 6:4. Es war Gojowczyks zweiter Sieg über Hoang innerhalb von zwei Tagen. Die beiden Kontrahenten hatten sich bereits im Qualifying gegenübergestanden. Auch im Match vor zwei Tagen hatte "Gojo" gegen Antoine Hoang drei Sätze gebraucht. Der 25-jährige Franzose war als Lucky Loser für Richard Gasquet ins Hauptfeld nachgerückt.

Im Duell in der Hauptrunde sah es allerdings zunächst nicht danach aus, als würde Peter Gojowczyk auch diesmal über die volle Distanz gehen müssen. Der Metz-Sieger von 2017 kam gut aus den Blöcken und holte sich sofort das erste Aufschlagspiel seines Gegners. Insgesamt dreimal sollte der Deutsche Hoang im ersten Satz den Aufschlag abnehmen. Da störte selbst das kurzzeitige Rebreak des Franzosen wenig. 

Auch zu Beginn des zweiten Satzes sah alles nach einer schnellen Entscheidung in Richtung von Gojowczyk aus. Wieder holte sich die Nummer 101 der Welt früh ein Break, doch dann brach "Gojo" etwas ein. Die eh schon dünne Quote beim ersten Aufschlag sank weiter und eröffnete Antoine Hoang Angriffsmöglichkeiten. Angefeuert durch das Publikum drehte der Lokalmatador auf und zwang das Match nun immer mehr in seine Richtung. Zweimal in Folge nahm der Franzose Peter Gojowczyk den Aufschlag ab und machte damit aus einem 0:1 ein 5:2 und wenig später den Satzausgleich. 

Doch wenn Peter Gojowczyk bei seinem letzten Turnier, den US Open, etwas gelernt hatte, dann auch aus solchen Situationen wieder rauszukommen. Dreimal in Folge hatte der Deutsche in New York einen Satzrückstand noch zu seinen Gunsten gedreht und zum ersten Mal in seiner Karriere die vierte Runde eines Grand-Slam-Turniers erreicht. So blieb der 32-Jährige auch in Metz ruhig. Trotz einem zum Ende raus ziemlichen Hin-und-Her von Break und Rebreak sowie vier ungenutzter Matchbälle setzte sich Peter Gojowczyk am Ende durch.

In der nächsten Runde trifft er nun auf den Russen Karen Khachanov, der in Metz an Nummer 7 gesetzt ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/ UPI Foto / John Angelillo) 

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 22.09.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas