Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Schafft der US-Open-Diamant die nächste Sensation?

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
07.10.2021|08:30 Uhr|von Maximilian Bohne
Schafft der US-Open-Diamant die nächste Sensation?

Es kam wie aus dem Nichts. Seit wenigen Wochen ist Emma Raducanu Grand-Slam-Siegerin. Doch jetzt stellt sich die Frage, ob die 18-Jährige auch unter Erwartungsdruck liefern kann. 

Zehn Siege in New York - Wieviele folgen in der Wüste? 

Zugegeben, Emma Raducanu hatte die Fachwelt schon einmal zu überraschen gewusst. In Wimbledon nämlich, als der britische Teenager plötzlich bis ins Achtelfinale einzog. Ein beachtlicher Erfolg, der eben größere Aufmerksamkeit erfuhr, weil es im britischen Damentennis in letzter Zeit an Aufregung mangelte. Doch kaum jemand ahnte, dass ein noch viel größerer Knall unmittelbar bevorstand.

Drei glatte Siege in der Qualifikation von New York, schon stand Raducanu in ihrem zweiten Major-Hauptfeld. Der Rest ist Geschichte. Der Youngster reihte weitere sieben Siege aneinander, gab in keinem Satz auch nur mehr als vier Spiele ab. US-Open-Champion mit 18, völlig aus dem Nichts. "Es war eine unfassbare Erfahrung. Es wird noch etwas dauern, bis das vollständig eingesunken ist.", erzählt Raducanu bei Eurosport. Jetzt startet sie in Indian Wells in das nächste Kapitel. 

Erster Sieg auf der WTA Tour steht noch aus 

Dort soll es nun erst einmal darum gehen, ihr erstes Match auf der WTA Tour überhaupt zu gewinnen. Klingt unglaublich, aber das steht für die Britin noch aus. Der große Unterschied zu ihrem Auftritt in New York wird nun aber vor allem die Erwartungshaltung sein. Die Rolle der unterschätzten Außenseiterin wird Raducanu nicht mehr zukommen. 

Dessen ist sich natürlich auch die Spielerin der Stunde bewusst: "Ich hatte eine großartige Zeit, aber ich bin bereit für die nächste Herausforderung", erklärt Raducanu. Die Umstellung für das erste Turnier nach dem großen Triumph hätte schwieriger ausfallen können. Noch immer wird in Nordamerika gespielt, draußen, auf Hartplatz. "Es ist ein toller Ort hier, ich kann es kaum erwarten", sagt Raducanu voller Vorfreude. "Der beste Rat, den ich bekommen habe, ist weiter Spaß zu haben. Das funktioniert. Wenn ich Spaß habe, sieht man das den Schlägen in meinem Spiel an." 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

(Bild © IMAGO / Shutterstock)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 07.10.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne