Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Die knallharte Tennis-Lektion für Emma Raducanu

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
09.10.2021|08:30 Uhr|von Adrian Rehling
Die knallharte Tennis-Lektion für Emma Raducanu

Wie schnell es im Tennis-Zirkus gehen kann, hat nun Emma Raducanu erfahren müssen. Vor 28 Tagen noch war die junge Britin die Königin von New York - nun musste sie sich sichtlich verbittert und enttäuscht in Kalifornien verabschieden. Nach Runde eins und einem 2:6, 4:6 gegen Aliaksandra Sasnovich.

Schlagartig ist die Erwartungshaltung gegenüber der 18-Jährigen in Sphären gestiegen, die für sie zuvor völlig unbekannt waren. Raducanu ist nicht mehr einfach nur das Talent oder der Tennis-Rohdiamant, sondern eine Grand-Slam-Siegerin. Und zählt damit plötzlich zu den Gejagten.

Die zweite New-York-Finalistin begeistert in Indian Wells

Einen ersten Vorgeschmack darauf gab ihr nun Sasnovic. Die Weißrussin, aktuell die Nummer 100 der Welt, aber einst eben auch schon Top-30-Akteurin, war die Gegnerin zum Auftakt in Indian Wells. Wie schnell Aussetzer auf diesem Niveau bestraft werden, bekam Raducanu immer dann zu spüren, wenn der erste Aufschlag nicht kam. Beim Zweiten war die Bilanz aus Sicht der Britin nämlich desaströs: Nur in fünf von 21 Fällen machte sie mit dem zweiten Service den Punkt. Der Anfang vom Ende. Nach der Niederlage zeigte sich Raducanu dann aber wieder von ihrer starken Seite und sagte: "Irgendwie bin ich froh auch, dass das, was heute passiert ist, passiert ist. Daraus kann ich lernen, es als Lektion nehmen."

Besser machte es da hingegen schon Leylah Annie Fernandez, die unterlegene New-York-Finalistin. Die Kanadierin musste gegen Alize Cornet, ehemals die Nummer elf der Welt, ran. Im Gegensatz zu Raducanu zeigte Fernandez weiterhin starke Form und gewann hochverdient mit 6:2, 6:3.

(Bild (c) IMAGO / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 09.10.2021 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling