Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Sascha" beißt sich gegen US-Open-Überraschung durch

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
11.10.2021|07:30 Uhr|von Maximilian Bohne
"Sascha" beißt sich gegen US-Open-Überraschung durch

Der Auftakt ist geschafft! Alexander Zverev hat sein erstes Match beim ATP-Masters in Indian Wells gewonnen, wenn auch mit einiger Mühe. Der Hamburger setzte sich gegen den US-Open-Achtelfinalisten Jenson Brooksby mit 6:4, 3:6, 6:1 durch. 

Zverev verteidigt frühes Break 

Das Auftaktlos für "Sascha" war mit dem 20-jährigen Brooksby ein kompliziertes. Der US-Amerikaner hatte erst vor wenigen Wochen bei den US Open für Furore gesorgt, als er mit einer Wildcard an Ymer, Fritz und Karatsev vorbei bis ins Achtelfinale einzog. Dort luchste er Novak Djokovic den ersten Satz ab, ehe er in vier Durchgängen unterlegen war. Mit dem Heimpublikum im Rücken machte der Youngster es auch Zverev nicht einfach. 

Dem Deutschen gelang allerdings gleich im ersten Spiel des Matches das Break, das sich bereits als entscheidend herausstellen sollte. Den einzigen anderen Breakball des Durchgangs wehrte Zverev noch vor dem 2:0 ab, ehe er beim Aufschlag nur noch drei weitere Punkte abgeben musste und das 6:4 souverän eintütete.

Ausgleich! Brooksby returniert groß  

Im zweiten Durchgang wandelte sich das Blatt ein wenig. Der Hauptunterschied: Zverev hatte deutlich größere Probleme beim eigenen Aufschlag, auch, weil Brooksby deutlich besser returnierte. Nur 45% der Service-Punkte konnte die Nummer vier der Welt auch nach Hause bringen. Da nutzte auch das neuerliche Break zum 1:0 wenig, denn dieses mal schlug Brooksby zu null direkt zurück. Ein weiteres Break zum 4:2 brachte dem Weltranglisten-76. die Führung, die er wenig später zum 6:3 verwandelte. 

Wie verwandelt war ab diesem Zeitpunkt auch Alexander Zverev. Nach dem Satzverlust raffte der 24-Jährige sich auf, plötzlich lief der Arm beim Aufschlag wieder frei. Satte zehn Asse prasselten im dritten Satz auf Brooksby ein, dank zweier Breaks rauschte Zverev schnell auf 5:0 davon. Damit war das Match natürlich entschieden und nach 1:46 nutzte Zverev seinen ersten Matchball zum 6:4, 3:6, 6:1 und freute sich über den Einzug in die zweite Runde. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

(Bild © IMAGO / Icon SMI)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 11.10.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne