Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Zverev-Duell perfekt! "Sir Andy" ringt Power-Youngster nieder

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
11.10.2021|09:00 Uhr|von Maximilian Bohne
Zverev-Duell perfekt! "Sir Andy" ringt Power-Youngster nieder

In einem über drei Stunden währenden Krimi hat Andy Murray sich gegen Youngster Carlos Alcaraz durchgesetzt. Der Schotte triumphierte nach Satzverlust doch noch mit 5:7, 6:3, 6:2. 

Murray setzt Weg nach oben fort

Nach dem souveränen Auftaktsieg gegen Mannarino wartete auf "Sir Andy" eine schwierige Hürde. Doch Murray verkraftete einen bitteren ersten Durchgang gut und biss sich zurück in die Partie. Der Triumph über die Nummer 30 der Setzliste ist ein echter Statement-Erfolg bei der geplanten Rückkehr in die oberen Ranking-Sphären. 

Nach einem frühen Break und dem schnellen 3:0 für Murray verpasste der 34-Jährige die Gelegenheit, bei vier weiteren Breakbällen auf 4:0 zu erhöhen. Stattdessen brachte Alcaraz durch und schaffte zum 4:4 schließlich den Ausgleich. Und damit nicht genug. Erst wehrte der Teenager bei eigenem Aufschlag auch noch einen Satzball ab, dann breakte er zu null zum 6:5 und tütete den ersten Durchgang ein. 

Murray schlägt zurück

Viel schlechter hätte der Satz nach gutem Auftakt nicht laufen können, doch Murray steckte den Kopf nicht in den Sand. In der vielleicht entscheidenden Phase im Match geriet der ehemalige Weltranglistenerste in einer Reihe von Spielen mächtig unter Druck. Doch dieses Mal war es an Murray, insgesamt vier Breakbälle abzuwehren und dann selber zum 4:2 zuzuschlagen. Wenig später brachte Murray den Vorsprung zum 6:3-Ausgleich ins Ziel. 

Ganz ähnlich lief Durchgang drei. Murray breakte zuerst zum 1:0, musste in der Folge aber wieder mehrere Breakchancen abwehren. Das gelang und mit dem Doppelbreak zum 4:1 gelang auch die Entscheidung. Nach 3:03 Stunden verwandelte "Sir Andy" zum 5:7, 6:3, 6:2. In Runde drei kommt es nun zum Blockbuster mit Alexander Zverev. "Ich freue mich auf das Spiel", so der Hamburger nach seinem Erfolg über Jenson Brooksby. "Er ist der einzige aus den Big 4, den ich nie geschlagen habe". Murray führt im Head-to-Head mit 2:0. 

Tsitsipas locker in Runde drei

Kaum Probleme beim Einzug in die Runde der letzten 32 hatte Stefanos Tsitsipas. Der Spanier Pedro Martinez war ein eher dankbarer Auftaktgegner, an dem der Grieche sich mit 6:2, 6:4 vorbei arbeitete. Vier Breaks und ein solider Aufschlag genügten für die Nummer drei der Welt, die nun auf Fabio Fognini trifft. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

(Bild © IMAGO / Icon SMI)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 11.10.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne