Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Monfils verpasst Schlag des Jahres - siegt aber im Ex-Top-10-Duell

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
13.10.2021|10:30 Uhr|von Maximilian Bohne
Monfils verpasst Schlag des Jahres - siegt aber im Ex-Top-10-Duell

Der nächste Gegner von Alexander Zverev beim ATP-Masters von Indian Wells steht fest. Gael Monfils behauptete sich im Duell der einstigen Top-10-Spieler gegen Kevin Anderson mit 7:5, 6:2.

„LaMonf“ findet zurück zu alter Form
 
Im November 2016 hatte er mit Weltranglistenplatz sechs sein bisheriges bestes Ergebnis erzielt – und sein wahres Potential unter Beweis gestellt. Nach der Corona-Pause im vergangene Jahr fiel Spaßvogel Monfils dann aber in ein tiefes Loch. 14 aus 17 Partien gingen verloren, ehe der Franzose zur nordamerikanischen Hartplatzserie seine Form wiederfand. Das Tennis wurde wieder besser, mit ihm die Ergebnisse. Seit dem Masters-Event von Toronto im August gewann der 35-Jährige in jedem Turnier – mittlerweile im sechsten in Folge – mindestens zwei Partien. So auch gegen Kevin Anderson.
 
Der zweifache Grand-Slam-Finalist legte zwar den besseren Auftakt hin und erspielte sich bei Aufschlag Monfils immer wieder Gelegenheiten, doch die Chancenverwertung ließ beim Südafrikaner zu wünschen übrig. Nur eine von zehn Breakchancen konnte Anderson verwerten, bei Monfils waren es letztlich vier von acht. So konnte der Franzose auch das Rebreak nach der vermeintlichen Entscheidung zum 5:4 verkraften und breakte einfach erneut zum 6:5. Dieses Mal brachte er den Vorsprung mit dem vierten Satzball auch ins Ziel.

Monfils verpasst Schlag des Jahres 

Auf dem Weg zur Satzführung verpasste Monfils in allzu typischer Manier dabei um ein Haar den Schlag des Jahres. Ein guter Angriff Andersons endete mit einem Schmetterball, den Monfils mit einem irren Sprung nicht nur erreichte, sondern zurück schmetterte und die Linie nur um Haaresbreite verfehlte. Den Punktgewinn gab es zwar nicht, dafür aber ein Foto des irren Schlags direkt im Anschluss der Partie. 
 
Im zweiten Durchgang ließ Monfils sich nicht so lange bitten. Das Break zum 1:0 stellte früh die Weichen auf Sieg, spätestens mit dem Doppelbreak zum 5:2 fiel die Entscheidung. Wenig später war Schluss. Mit dem ersten Matchball verwandelte Monfils zum 7:5, 6:2 und buchte das Ticket für das Achtelfinal-Duell mit Alexander Zverev. Gegen „Sascha“ führt Monfils im Head-to-Head übrigens mit 3:0 – ohne Satzverlust. Die Duelle liegen allerdings ausnahmslos mehr als fünf Jahre zurück.

Auch Tsitsipas weiter
 
Mit einiger Mühe ist auch Stefanos Tsitsipas ins Achtelfinale von Indian Wells eingezogen. Die Nummer zwei der Setzliste sah sich gegen Fabio Fognini nach verkorkstem erstem Durchgang zwar mit 2:6 in Rückstand, drehte dann aber auf. Mit 6:3 und 6:4 machte der Grieche den ersten Satz vergessen und das Duell mit Alex de Minaur perfekt.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

(Bild © IMAGO / Icon SMI)
 

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 13.10.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Kevin Anderson
South Africa Kevin Anderson ATP #80
Fabio Fognini
Italy Fabio Fognini ATP #37
Gael Monfils
France Gael Monfils ATP #21
Stefanos Tsitsipas
Greece Stefanos Tsitsipas ATP #4