Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Azarenka bucht Finale: 3. Indian-Wells-Titel im Visier

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
16.10.2021|09:00 Uhr|von Dennis Ebbecke
Azarenka bucht Finale: 3. Indian-Wells-Titel im Visier

Sie hat es wieder einmal allen gezeigt! Victoria Azarenka ist nur noch einen Schritt von ihrem dritten Titel in Indian Wells entfernt. Sollte ihr der Triumph gelingen, wäre sie der Rekordchampion dieses prestigeträchtigen Turniers. Im Halbfinale setzte sich die Weißrussin in der Nacht auf Samstag (deutsche Zeit) mit 3:6, 6:3, 7:5 gegen Jelena Ostapenko durch. Das andere Halbfinale entschied Paula Badosa für sich, die Ons Jabeur überraschend glatt mit 6:3, 6:3 bezwingen konnte.

Gelingt ihr der erste Titel nach über einem Jahr? Nachdem "Vika" im August 2020 das von Cincinnati nach New York verlegte Vorbereitungsturnier auf die US Open gewinnen konnte (nach vierjähriger Titel-Durststrecke!), steht sie im Oktober 2021 kurz vor einem weiteren großen Triumph. Im Halbfinale von Indian Wells machte Azarenka einen Satzverlust wett und biss sich in "Vika"-Manier durch. Sollte die 32-Jährige auch noch das nächste Match gewinnen, würde sie als Rekordsiegerin des Turniers in Kalifornien in die Geschichte eingehen. Aktuell rangiert die Weißrussin mit zwei Titeln auf Augenhöhe mit Martina Navratilova, Mary Joe Fernández, Steffi Graf, Lindsay Davenport, Kim Clijsters, Daniela Hantuchova und Maria Sharapova.

Ein Nachteil für Azarenka könnte sein, dass sie im Halbfinale deutlich mehr Körner gelassen haben dürfte als ihre Final-Kontrahentin Badosa. "Vika" musste sich gegen die in Indian Wells stark aufspielende "Wundertüte" Ostapenka behaupten, die von Beginn an einen guten Eindruck machte. Auch der entscheidende dritte Satz entpuppte sich als Nervenschlacht, die Azarenka dank des Breaks zum perfekten Zeitpunkt (zum 6:5) für sich entschied.

Badosa bringt Jabeur erste schlechte Nachricht der Woche bei

Badosa, neun Jahre jünger als Azarenka, überbrachte hingegen der Tunesierin Jabeur die erste schlechte Nachricht in dieser für sie historischen Wochein dieser für sie historischen Woche. Die 27-Jährige hatte sich zuvor durch ihren Halbfinal-Einzug die Garantie abgeholt, in der kommenden Woche als Top-Ten-Spielerin geführt zu werden. Und auch mit Blick auf die WTA-Finals konnte Jabeur weitere wichtige Pluspunkte sammeln. Nun ist ihre großartige Serie für den Moment beendet, weil ihre spanische Kontrahentin einen Sahne-Tag erwischte.

Damit ist alles angerichtet für das Finale der Gegensätze. Die zweimalige Australian-Open-Siegerin Azarenka, die 2012 und 2016 auch in Indian Wells gewann, trifft auf die 23-jährige Badosa, die in diesem Jahr unter anderem bei den French Open (Viertelfinale) andeuten konnte, dass mit ihr in der Zukunft zu rechnen sein wird.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

(Bild (c) IMAGO/ Shutterstock)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 16.10.2021 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Jelena Ostapenko
Latvia Jelena Ostapenko WTA #28
Victoria Azarenka
Belarus Victoria Azarenka WTA #27
Ons Jabeur
Tunisia Ons Jabeur WTA #10
Paula Badosa
Spain Paula Badosa WTA #8