Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Titeltraum geplatzt! Otte verfehlt Finale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
16.10.2021|15:35 Uhr|von Björn Walter
Titeltraum geplatzt! Otte verfehlt Finale

Er war laut Setzung der Favorit auf den Titel beim Challenger in Alicante. Genutzt hat dies Oscar Otte in seinem Halbfinale gegen Hugo Grenier nichts. Die Nummer drei des Turniers unterlag dem 25-jährigen Franzosen am Samstag mit 3:6, 7:6 (3) und 4:6.

Grenier hatte im Achtelfinale bereits den topgesetzten Spanier Feliciano Lopez aus dem Turnier befördert. Auch der zweite spanische Routinier Fernando Verdasco musste gegen einen Finalisten die Segel streichen. Die Nummer zwei der Setzliste unterlag Constant Lestienne, der im ersten Halbfinale des Tages den erfahrenen Portugiesen Joao Sousa in zwei Sätzen gestoppt hatte.

Otte verpasst Chance auf 3. Challenger-Titel

Die Tür für Otte war also weit offen. Durchgehen konnte der 28-jährige Deutsche allerdings nicht, weil ihn sein Aufschlag zu oft im Stich ließ. Drei Breaks in Folge waren ausschlaggebend für den Verlust des ersten Satzes. Otte konnte sich zwar stabilisieren und gewann Durchgang zwei im Tiebreak, ein frühes Break im Entscheidungssatz nahm ihm jedoch die Chance auf den dritten Challenger-Titel seiner Karriere.

Grenier servierte in der Folge zu stabil und machte mit seinem zehnten Ass den ersten Finaleinzug auf der Challenger-Tour perfekt.

(Bild (c) IMAGO/ Claudio Gärtner)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 16.10.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter