Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Anstrein, "Andy"! Mies überrascht mit jungem Superstar

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
26.10.2021|20:40 Uhr|von Adrian Rehling
Anstrein, "Andy"! Mies überrascht mit jungem Superstar

Das Doppelfeld beim ATP-Turnier ist überaus attraktiv. So doppelt unter anderem "Jojo" Melzer zum Ende seiner Karriere mit Alexander Zverev. Aber auch das Duo von und mit Andreas Mies kann sich sehen lassen - er spielt an der Seite von Felix Auger-Aliassime. Mit Erfolg!

Zum Auftakt gelang ein 6:4, 6:3-Überraschungserfolg gegen das rein britische Doppel Dan Evans/Neal Skupski. Die Profis von der Insel galten zumindest als leichte Favoriten, konnten dieser Rolle gegen das deutsch-kanadische Team aber zu keinem Zeitpunkt gerecht werden.

Im Viertelfinale könnte das an zwei gesetzte Duo warten 

Stattdessen zeigten Mies und FAA eine hervorragende Vorstellung. Selbst von einem frühen Rückstand ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen, drehten das 0:2 in ein 4:2 und schlugen nach dem Aufschlagverlust zum 4:3 passend zum 6:4 bereits mit dem dritten Break im ersten Durchgang zu. 

Der zweite Satz verlief weniger turbulent, denn hier fiel die (Vor-)Entscheidung direkt zu Beginn. 1:0, 2:0, 3:0 - nach zehn Minuten war die Partie quasi gelaufen. Mit dem dritten Matchball machten Mies/Auger-Aliassime schließlich den Triumph und Einzug ins Viertelfinale perfekt. Dort könnte das an Position zwei gestufte Doppel Ram/Salisbury warten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Archivbild (c) IMAGO / Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 26.10.2021 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling