Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Sensation verpasst! DTB-Duo muss sich Spitzendoppel geschlagen geben

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
02.11.2021|00:15 Uhr|von Maximilian Bohne
Sensation verpasst! DTB-Duo muss sich Spitzendoppel geschlagen geben

Schade! Anna-Lena Friedsam und Jule Niemeier haben die Sensation im Doppel verpasst. Das deutsche Team unterlag Katerina Siniakova und Lucie Hradecka mit 4:6, 7:6 (2), 8:10. Damit verlor das DTB-Team das erste Match der Billie Jean King Cup Finals gegen Tschechien mit 1:2. 

"Petko" muss Niederlage hinnehmen, "Angie" gleicht aus

Gegen die Turnierfavoritinnen stand es nach den Einzeln 1:1. Andrea Petkovic unterlag einer starken Marketa Vondrousova, ehe Angelique Kerber in einem furiosen Match für den Ausgleich sorgte. So musste also das Doppel die Entscheidung bringen. Während Tschechien die ursprünglich eingeplante Barbora Krejcikova nach der Einzelbelastung mit Hradecka ersetzte, hielt der deutsche Teamchef Rainer Schüttler an Niemeier und Friedsam fest. 

Obwohl das tschechische Duo deutlich mehr an Erfahrung und Erfolgen - darunter gemeinsam fünf Grand-Slam-Titel im Doppel - aufweisen konnte, schlug die deutsche Paarung sich von Beginn an wacker. Ohne viel Spektakel brachten beide Seiten ihre Aufschlagspiele effizient durch, bis Tschechien im richtigen Augenblick zuschlagen konnte. Das Break zum 4:3 besiegelte bereits den 6:4-Satzgewinn für die Gastgeber.

Im Tiebreak! "Friedmeier" schlagen zurück

Doch damit gaben sich Friedsam und Niemeier noch nicht geschlagen. Mit dem Break zum 1:3 gelang dem Team, das nun auch in den längeren Ballwechseln souveräner wirkte, der perfekte Rückschlag. Zwar musste man wenig später noch einmal den Ausgleich hinnehmen, doch ein starker 7:2-Tiebreak machte den Satzausgleich perfekt. 

So musste der folgende Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Dieses Mal waren es Siniakova und Hradecka, die den besseren Start erwischten und in Windeseile auf 6:2, dann auf 8:4 davonziehen konnten. Einen kurzer Comeback-Versuch wurde leider nicht belohnt und so verwandelte das tschechische Duo wenig später den zweiten Matchball zum 6:4, 6 (2):7, 10:8 und bejubelte den 2:1-Gesamterfolg über das deutsche Team. 

Da nur die Gruppenersten ins Halbfinale einziehen, muss das deutsche Team in Gruppe D nun bereits auf Schützenhilfe aus der Schweiz hoffen - und das eidgenössische Team am Dienstag unbedingt selber schlagen. Nur so könnte Deutschland in der Dreiergruppe noch das Weiterkommen schaffen.  

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 02.11.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Lucie Hradecka
Czech Republic Lucie Hradecka WTA #<500
Katerina Siniakova
Czech Republic Katerina Siniakova WTA #49
Anna-Lena Friedsam
Germany Anna-Lena Friedsam WTA #136
Jule Niemeier
Germany Jule Niemeier WTA #132