Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Gruppensieger! Djokovic entschärft Hard-Hitter

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
17.11.2021|15:19 Uhr|von Björn Walter
Gruppensieger! Djokovic entschärft Hard-Hitter

So geht Halbfinaleinzug! Novak Djokovic hat auch sein zweites Gruppenspiel bei den ATP Finals in Turin gewonnen und damit bereits vor dem letzten Spieltag den ersten Platz in der „Green Group“ abgesichert. Gegen den schlaggewaltigen Russen Andrey Rublev setzte sich der „Djoker“ nach leichten Anlaufschwierigkeiten souverän mit 6:3, 6:2 durch.

Rublev hatte mit der nach eigenen Auskünften besten Aufschlagleistung seiner Karriere den mittlerweile verletzt ausgeschiedenen Griechen Stefanos Tsitsipas in seinem Auftaktmatch aus der Halle gefegt. Im ersten Duell mit dem 20-fachen Grand-Slam-Champion aus Serbien war von dieser Herrlichkeit allerdings nur phasenweise etwas übriggeblieben.

Der „Djoker“ spielt seine Erfahrung gegen Rublev aus

Während Djokovic gewohnt geduldig auf seine Chancen wartete, ging der Weltranglistenfünfte häufig zu überhastet zu Werke. Die Fehlerquote schnellte in die Höhe, weil Rublev zu viel riskierte. Der Weltranglistenerste gab zwar gleich das erste Aufschlagspiel ab, fand danach jedoch schnell in seinen Rhythmus. Nach dem direkten Ausgleich legte Djokovic mit einem weiteren Break zum 5:3 den Grundstein für den Satzgewinn.

Bei Rublev manifestierte sich hingegen der Eindruck, dass er besonders gut spielen wollte, um den fünffachen ATP-Finals-Sieger aus der Balance zu bringen. Das ging nach hinten los. Djokovic nahm die Fehler dankend entgegen und zog im zweiten Duchgang schnell bis auf 3:1 davon. Spätestens nach dem Doppelbreak zum 5:2 war bei Rublev der Stecker gezogen. Djokovic servierte mit einem Ass blitzsauber aus und durfte seinen 40. Sieg beim Jahresendturnier bejubeln.

Im zweiten Match des Tages (ab 21 Uhr live auf Sky) kommt es zum Duell zwischen den Finals-Debütanten Casper Ruud und Cameron Norrie. Der Brite nimmt den Platz des am Ellbogen verletzten Ex-Champions Tsitsipas ein.  

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 17.11.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter