Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

„Maestra“ Muguruza schreibt Geschichte

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
18.11.2021|10:00 Uhr|von Björn Walter
„Maestra“ Muguruza schreibt Geschichte

Sie hat die Herzen der mexikanischen Tennisfans im Sturm erobert und Historisches vollbracht. Dank ihres 6:3, 7:5-Erfolgs im Finale gegen Anett Kontaveit schwang sich Publikumsliebling Garbine Muguruza in der Nacht zu Donnerstag in Guadalajara zur ersten spanischen Siegerin der WTA-Finals-Geschichte auf.

„Ich bin einfach nur glücklich, dass ich mir aufs Neue bewiesen habe, dass ich die Beste sein kann, die Maestra, wie man auf Spanisch sagt“, freute sich die zweifache Grand-Slam-Siegerin nach einem der wichtigsten Matches ihrer Karriere.

Muguruza erste spanische Siegerin der WTA Finals

Vor Muguruza hatte es aus Spanien nur Arantxa Sanchez Vicario ins Endspiel des Saisonfinales geschafft. Dort zog sie 1993 im Madison Square Garden von New York gegen Steffi Graf den Kürzeren.

Die ehemalige Nummer eins der Welt war bereits in der Gruppenphase gegen die Überraschungsfinalistin aus Estland erfolgreich und konnte somit Kontaveits 12 Matches andauernde Siegesserie beenden. Die Unterlegene hatte sich mit einem enormen Jahresendspurt noch für die WTA Finals qualifiziert, zuletzt in Ostrau, Moskau und Cluj-Napoca gesiegt und nun auch beim Jahresabschlussturnier das Finale erreicht. „Ich bin so stolz, auf diesem Level mitspielen zu dürfen. Danke auch an alle in Estland, die um 3:30 Uhr nachts aufgestanden sind, um meine Matches zu schauen“, sagte die neue Weltranglistensiebte im Anschluss.

Comeback in den Top Ten

Für Championesse Muguruza geht es im Ranking ebenfalls nach oben. Nach drei Jahren jenseits der Top 10 wird die 28-Jährige die Saison auf Platz drei abschließen. „Das bringt mich für nächstes Jahr in eine gute Position und gibt mir Energie. Mein Team und ich haben hart gearbeitet, das zahlt sich aus. Und es zeigt, dass wir das Richtige tun.“

Jetzt darf French-Open-Siegerin von 2016 und Wimbledon-Königin von 2017 erst einmal ihren Triumph genießen, ehe nach einem kurzen Urlaub die Vorbereitung auf das neue Tennisjahr beginnt.

🚨🚨🚨 Mega-GEWINNSPIEL!
 
Du bist kreativ, hast so richtig Bock auf Tennis und kannst den neuen Schläger eines italienischen Top-Ten-Stars gut gebrauchen? Dann mach mit bei der „Challenge ohne Grenzen“ und zeig uns, was Du drauf hast! Alle Infos im Video.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 18.11.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter