Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Erster Punkt für Österreich - Rodionov besiegt Koepfer

28.11.2021|17:55 Uhr|von Henrike Maas
Erster Punkt für Österreich - Rodionov besiegt Koepfer

Jurij Rodionov hat bei den Davis Cup Finals den ersten Punkt für Österreich geholt. Der 22-Jährige besiegte Dominik Koepfer klar mit 6:1, 7:5. Damit bringt Rodionov Österreich gegen Deutschland mit 1:0 in Führung. Das nächste Einzel wird von Dennis Novak und Jan-Lennard Struff bestritten.

Der erste Satz war ein Mischung aus Licht und Schatten. Während Jurij Rodionov einen brillanten Auftakt erwischte und mit starkem Tennis überzeugte, fand Dominik Koepfer überhaupt keinen Zugang. Ziemlich müde wirkend reihte der Deutsche einen Fehler an den anderen und bekam besonders bei eigenem Aufschlag wenig Zustande. Das nutzte Rodionov, der wiederum exzellent servierte, gnadenlos für sich aus und nahm dem 85 Plätze über ihm gelisteten Koepfer den Aufschlag zum 0:2 und 1:5 ab. Dabei verstand sich der Österreicher besonders gut darauf, jedes Aufbäumen von Dominik Koepfer sofort im Keim zu ersticken.

So konnte es besonders für Koepfer nicht weitergehen. Die Nummer 54 der Welt musste sich sowohl bei eigenem Aufschlag als auch in Sachen Return deutlich steigern, wenn das Match nicht ganz schnell zu Ende sein sollte. Das gelang dem Deutschen zunächst aber nicht. Immer noch völlig ohne jeden Rhythmus kassierte Koepfer erneut früh ein Break. Doch der Deutsche kämpfte und mit der Zeit merkte man: Der Unterschied zwischen den Kontrahenten wurde kleiner. Beim Stand von 3:4 hatte Dominik Koepfer dann zum ersten Mal ein Erfolgserlebnis. Mit seinem insgesamt dritten Breakball im Satz holte er sich das zuvor verlorene Aufschlagspiel zurück und stellte anschließend auf die 5:4-Führung.

Nun hatte Jurij Rodionov zum ersten Mal so richtig Druck. Aber der Österreicher blieb nach wie vor cool und wehrte zwei Satzbälle ab, um sich weiter im Match zu halten. Es sollte ein entscheidender Moment gewesen sein. Nun wieder in seine alten Muster zurückfallend, gab Dominik Koepfer das nächste Aufschlagspiel erneut an Jurij Rodionov ab und hatte sein Schicksal damit besiegelt. Absolut verdient machte Rodionov anschließend das Match in zwei Sätzen zu. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/GEPA pictures/Patrick Steiner)  

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 28.11.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Jurij Rodionov
Austria Jurij Rodionov ATP #152
Dominik Koepfer
Germany Dominik Koepfer ATP #119