Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

“Sir Andy” jubelt im Duell der Briten

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
16.12.2021|16:40 Uhr|von Henrike Maas
“Sir Andy” jubelt im Duell der Briten

Andy Murray hat bei den Mubadala World Tennis Championships, einem Exhibition-Turnier in Abu Dhabi, das rein britische Duell gegen Daniel Evans gewonnen. Der ehemalige Weltranglistenerste gewann gegen die derzeitige Nummer 25 der Welt mit 6:3, 6:2. Es ist das dritte Mal, dass die beiden Briten bei einem Exhibition-Event gegeneinander antreten. Auf der der ATP-Tour hingegen haben Murray und Evans noch kein offizielles Match bestritten.

Andy Murray startete etwas holprig in die Partie gegen Evans und musste direkt im ersten Aufschlagspiel zwei Breakbälle abwehren. Danach konnte sich der 34-Jährige allerdings fangen und schnell auch absetzen. Zweimal nahm er Dan Evans, der nach einem eigentlich guten Start auf einmal Sand im Getriebe hatte, den Aufschlag ab und lag schnell mit 5:1 in Front. Dann bekam allerdings auch "Sir Andy" wieder das Flattern und ließ seinen Landsmann fast noch rankommen. Auch dank ordentlicher Schützenhilfe von Evans tütete schlussendlich aber doch Murray den ersten Durchgang mit 6:3 ein.

Mit diesem "Gestolper" ging es auch in Satz zwei weiter. Wieder legte Andy Murray mit zwei Breaks vor, wieder gab er eines davon ab und wieder machte Dan Evans nichts aus dem Rebreak, weil er die eigene Fehlerquote nicht unter Kontrolle bekam. Somit setzte sich am Ende der stabilerer Akteut auf dem Platz durch und das war Andy Murray. Der Schotte macht damit das Highlight-Duell der Veranstaltung klar.

Halbfinalclash zwischen "Sir Andy" und "Rafa"

Denn im nächsten Match, das "Halbfinale" der Veranstaltung, geht es für "Sir Andy" nun gegen Rafael Nadal. Es ist Nadals erstes Match August diesen Jahres. Murray und Nadal sind auf der ATP-Tour bereits 24 Mal gegeneinander angetreten. Das letzte Match fand 2016 beim Masters in Madrid statt. Damals hatte sich Andy Murray durchsetzen können. Im direkten Vergleich liegt wiederum Rafael Nadal mit 17 zu 7 Siegen in Front. Das andere Halbfinale wird zwischen Andrey Rublev und Denis Shapovalov ausgespielt. Shapovalov hatte sich heute mit 6:3, 6:0 klar gegen Taylor Fritz durchgesetzt. Rublev hatte wie auch Nadal bisher noch nicht spielen müssen.

Die beiden Halbfinals zwischen Murray und Nadal sowie Shapovalov und Rublev werden Freitag ausgetragen. Spielstart ist 14 Uhr deutscher Zeit. Es beginnen Rublev und Shapovalov. Die beiden Sieger der Halbfinals treffen am Samstag im Finale aufeinander. Die beiden Verlierer spielen um Platz drei. Das Finale ist für 16 Uhr deutscher Zeit geplant, das Halbfinale startet davor um 14 Uhr. Alle Matches kann man kostenlos im Livestream von ServusTV anschauen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/Fredrik Sandberg/TT) 

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 16.12.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas