Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Im dritten Anlauf - Rublev gewinnt Einladungsturnier in Abu Dhabi

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
18.12.2021|18:10 Uhr|von Henrike Maas
Im dritten Anlauf - Rublev gewinnt Einladungsturnier in Abu Dhabi

Andrey Rublev hat das Mubadala World Tennis Championship für sich entschieden. Im Finale des Exhibition-Turniers besiegte der Russe Andy Murray mit 6:4, 7:6 (2). Es ist das erste Mal das Rublev, der bereits 2017 und 2019 beim Einladungsturnier antrat, den Titel holt. Das Mubadala WTC wird seit 2009 in Abu Dhabi ausgetragen. Zunächst nur ein Event für ATP-Spieler wird seit 2017 auch immer ein Showmatch mit WTA-Spielerinnen gezeigt. In 2020 konnte das Exhibition-Turnier aufgrund der Coronapandemie nicht abgehalten werden.

Das Finale zwischen Rublev und Murray begann ausgeglichen. Beide kamen gut in das Match rein und hatten wenig Probleme bei eigenem Aufschlag. Das änderte sich bei Andy Murray dann aber schnell und der 34-Jährige gab sein Spiel zum 2:3-Rückstand ab. Der Schotte wirkte nicht ganz so spritzig wie in seinen beiden Matches gegen Dan Evans und Rafael Nadal. Andrey Rublev hingegen, der zuvor nur ein Match gegen Denis Shapovalov hatte bestreiten müssen, zog unbeeindruckt seine Kreise. Mit 6:4 sicherte sich der Russe den ersten Satz nach rund 40 Minuten Spieltzeit und legte im zweiten Satz mit einem frühen Break zum 1:0 dirket nach.

Doch anstatt diesen Vorsprung bis ins Ziel zu retten, bekam auf einmal Rublev bei eigenem Aufschlag das Flattern und gab das Break auch dank mehrer Doppelfehler zum 4-beide wieder ab. Das machte Andy Murray sichtlich Hoffnung und trug den Schotten bis in den Tiebreak. Das Match gedreht bekam er aber nicht mehr. Denn im Tiebreak fand Andrey Rublev zu seiner alten Stärke zurück und konnte das Finale dann doch noch in zwei Sätzen für sich entscheiden.

Dritter Platz geht an Shapovalov

Den dritten Platz bei den Mubadala World Tennis Championship konnte sich Denis Shapovalov sichern. Der Kanadier gewann in einem knappen Duell gegen Rafael Nadal mit 6:7 (4), 6:3, 10:6. Schon im ersten Satz hatte Shapovalov mit einem Break in Front gelegen, musste das Spiel beim Aufschlag zum Satz aber wieder abgeben. Daraufhin verlor die Nummer 14 der Welt den ersten Durchgang gegen Nadal. Anschließend konnte sich Shapovalov aber dann noch fangen und über die Distanz seine bessere Spielpraxis ausnutzen. Denn besonders in engen Situationen zeigte sich Rafael Nadal, der vor dieser Woche sein letztes offizielles Match im August bestritten hatte, noch deutlich feherlanfälliger als sonst.

Unzufrieden war der Spanier nach seiner Niederlage gegen Denis Shapovalov allerdings nicht. "Ich habe mein Ziel erreicht und das war, wieder auf dem Platz zu stehen. Ich habe zwei Matches gespielt und in etwa vier Stunden auf dem Platz verbracht. Ich habe es genossen", sagte der Spanier nach dem Match beim On-Court-Interview.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/Agencia EFE/Rodrigo Jiménez)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 18.12.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Andy Murray
Great Britain Andy Murray ATP #113
Rafael Nadal
Spain Rafael Nadal ATP #5
Denis Shapovalov
Canada Denis Shapovalov ATP #14
Andrey Rublev
Russia Andrey Rublev ATP #6