Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Holprige Rückkehr! „Tsitsi“ kassiert Comeback-Niederlage

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
03.01.2022|12:17 Uhr|von Björn Walter
Holprige Rückkehr! „Tsitsi“ kassiert Comeback-Niederlage

Das Wichtigste vorweg: Der Ellbogen hält! Dennoch musste sich Stefanos Tsitsipas im ersten Einzel nach seiner Operation beim ATP Cup geschlagen geben. In einem abwechslungsreichen Match unterlag der French-Open-Finalist des Vorjahres Diego Schwartzman am Montag mit 7:6 (5), 3:6 und 3:6.  

„Für mich ist es, als würde ich noch einmal ganz von vorne starten“, hatte Tsitsipas vor seinem ersten Einzelauftritt in Sydney gesagt. Am Neujahrstag war er bereits im Doppel auf den Platz zurückgekehrt. Den lädierten Ellbogen musste der Weltranglistenvierte nach dem Training noch mit einem dicken Eisverband kühlen. Im Match gegen Schwartzman wirkte Tsitsipas jedoch schmerzfrei.

Tsitsipas fehlen noch Kraft und Konstanz

Gegen den flinken Argentinier servierte der ATP-Finals-Champion von 2019 zunächst gewohnt stabil. Das war allerdings auch nötig, da Schwartzman den Court enorm gut abdeckte. Erst im Tiebreak konnte sich Tsitsipas den entscheidenden Vorteil erspielen. Nach einem herrlichen Rückhand-Winner sicherte er sich Satz eins mit einer konsequenten Aufschlag-Netz-Kombination.

Dass „Tsitsi“ noch nicht wieder in Vollbesitz seiner Kräfte ist, war jedoch in den Durchgängen zwei und drei klar zu erkennen. Während Schwartzman konstant von der Grundlinie agierte, musste der Grieche häufig zu viel riskieren, um zu Punktgewinnen zu kommen. Nach dem frühen Break gab er zweimal seinen Aufschlag ab und damit auch den zweiten Satz.

Auch im Finaldurchgang konnte der 23-Jährige aus Athen dem Match nicht mehr seinen Stempel aufdrücken. Tsitsipas feuerte zwar weiterhin formschöne Gewinnschläge ab, insgesamt war aber Schwartzman der solidere Spieler. Nach einem weiteren Aufschlagverlust zu Beginn konnte der Rückkehrer das Blatt nicht mehr wenden.

Zuversichtlicher Blick in Richtung Australian Open

Damit ist Griechenland nach der zweiten Niederlage im zweiten Vergleich ausgeschieden. Tsitsipas kann dennoch optimistisch in Richtung Australian Open blicken. „Ich bin zuversichtlich. Ich glaube, dass ich mit der richtigen Rehabilitationszeit eine Chance habe, meinen Arm vollständig gesund zu bekommen und mich von dieser schweren Operation zu erholen. Ich denke, in einer Woche werde ich wieder bei 100 Prozent sein“, so die Einschätzung des siebenfachen ATP-Titelträgers.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / AAP)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 03.01.2022 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter