Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Geheimnis gelüftet! Der „Djoker“ schlägt in Melbourne auf

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
04.01.2022|13:00 Uhr|von Björn Walter
Geheimnis gelüftet! Der „Djoker“ schlägt in Melbourne auf

Spielt er oder spielt er nicht? Diese Frage hat die Tenniswelt seit Monaten intensiv beschäftigt. Nun steht fest: Novak Djokovic wird spielen! Der 20-fache Grand-Slam-Sieger will mit einer Ausnahmegenehmigung bei den Australian Open antreten. Das kündigte der Weltranglistenerste am Dienstag in den sozialen Netzwerken an.

„Allen ein frohes neues Jahr“, schrieb der 34 Jahre alte Serbe bei Instagram, garniert mit einem Foto am Flughafen: „Ich habe in der Pause eine fantastische Zeit mit meinen Lieben verbracht und heute reise ich mit einer Ausnahmegenehmigung nach Down Under. Let's go 2022!“

Djokovic erhält Ausnahmegenehmigung

Knapp zwei Wochen vor dem Auftakt des ersten Grand-Slam-Turniers der Saison enden damit die monatelangen Spekulationen um die Teilnahme des Topstars. Nur Spieler und Spielerinnen, die gegen das Coronavirus geimpft sind oder eine medizinische Ausnahmegenehmigung erhalten haben, dürfen daran teilnehmen.

Der neunmalige Melbourne-Sieger Djokovic hatte seinen Impfstatus bislang stets offen gelassen. Auf seinen eigentlich angekündigten Start beim derzeit laufenden ATP Cup - dem Teamevent, das als Vorbereitung dient - hatte er kurzfristig verzichtet. Warum Djokovic eine Sondergenehmigung in Anspruch nehmen darf, erklärte er nicht.

Laut des australischen Gesundheitsamtes erhält man eine Befreiung von einer COVID-19-Impfung bei akuten medizinische Leiden, einer COVID-19-Erkrankung innerhalb der letzten sechs Monate oder starken Reaktionen auf eine bereits erfolgte Corona-Impfung. Auch Genehmigungen unabhängig von medizinischen Gründen sind offenbar möglich. Unter anderem, wenn die Einreise nach Australien von nationalem Interesse sei.

Offene Fragen um Impf-Ausnahme stehen weiter im Raum

Die Ankündigung des „Djokers“ wirft weitere Fragen auf: Warum stellt er eine Ausnahme dar? Warum ermöglichen die Veranstalter ihm - offenbar auch als möglicherweise Ungeimpftem - die Chance auf die Titelverteidigung? „Wir würden Novak liebend gern hier sehen, aber er weiß, dass er geimpft sein muss, um zu spielen“, hatte Turnierdirektor Craig Tiley noch im November gesagt.

Die wichtigste Frage scheint jedoch geklärt. Djokovic wird in Melbourne versuchen, zum zehnten Mal die Australian Open für sich zu entscheiden. Bei einer erfolgreichen Titelverteidigung würde er mit 21 Major-Triumphen an seinen ewigen Rivalen Roger Federer und Rafael Nadal vorbeiziehen, die sich im Moment die Bestmarke mit dem Serben teilen.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / AAP / Text mit dpa)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 04.01.2022 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter