Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Finale beim Comeback! "Rafa" bleibt auf Kurs

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
08.01.2022|13:45 Uhr|von Maximilian Bohne
Finale beim Comeback! "Rafa" bleibt auf Kurs

Zweites Match, zweiter Sieg! Rafael Nadal hat sich im Halbfinale des 250-er Turniers von Melbourne gegen Emil Ruusuvuori durchgesetzt und seine weiße Weste 2022 damit behalten. "Rafa" bezwang seinen finnischen Kontrahenten mit 6:4, 7:5. 

"Rafa" schlägt im entscheidenden Moment zu

Finale - und das nach gerade einmal zwei Partien. Nach dem Freilos in Runde eins und dem Comeback-Sieg gegen Ricardas Berankis Comeback-Sieg gegen Ricardas Berankis bekam Nadal im Viertelfinale des Australian-Open-Vorbereitungsturniers ein Walkover. Tallon Griekspoor konnte verletzungsbedingt nicht antreten. So zog der Spanier also direkt in die Runde der letzten vier ein, wo es gegen Ruusuvuori ging. 

Der hielt von Beginn an tapfer mit und konnte sich gleich im ersten Aufschlagspiel zwei Breakbälle erspielen. Nadal blieb allerdings cool und fand fortan immer besser in die Partie. Lange gelang dem Mallorquiner aber selbst kein richtiger Zugriff beim Return. Bis zum zehnten Spiel. Mit der 5:4-Führung im Rücken schnappte Nadal sich seinen ersten Breakball, der gleichbedeutend mit Satzball war. Die eine Chance genügte und der Favorit zog auf 6:4 davon. 

Ruusuvuori beweist starken Kampfgeist

Ein ganz ähnliches Bild offenbarte sich den Zuschauern in der Rod Laver Arena im zweiten Durchgang. Ruusuvuori spielte mutig mit, blieb in den entscheidenden Augenblicken aber (lange) unterlegen. So ließ der Finne erst einen Breakball liegen, ehe Nadal wenig später zuschlagen konnte. Bei 4:3-Führung brachte ein krachender Rückhand-Passierball die Chance für die Nummer fünf der Welt. Eine Vorhand Ruusuvuoris krachte daraufhin ins Netz - 5:3. Doch der steckte nicht auf und breakte tatsächlich umgehend zurück und stellte auf 5:5. Den längeren Atem behielt dennoch Nadal. Mit einem gefühlvollen Stop wehrte "Rafa" einen weiteren Breakball ab, um im Folgespiel selbst zum 6:4, 7:5 zu verwandeln.

Im Finale des Turniers trifft Nadal nun am Sonntag auf Maxime Cressy. Der aufschlagstarke US-Amerikaner sammelte bei seinem Durchmarsch von der Quali bis ins Endspiel bereits sechs Siege, darunter gegen Reilly Opelka und im Halbfinale gegen Grigor Dimitrov. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / AAP)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 08.01.2022 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne