Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Playstation-Tennis!" Karatsev demontiert "Sir Andy"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
15.01.2022|11:45 Uhr|von Adrian Rehling
"Playstation-Tennis!" Karatsev demontiert "Sir Andy"

Der Senkrechtstarter der vergangenen Saison nimmt seine unfassbare Verfassung scheinbar auch ins Jahr 2022 mit. Aslan Karatsev ist beim ATP-Turnier in Sydney durch nichts und niemanden zu stoppen und lässt Andy Murray im Endspiel mit einem 6:3, 6:3 überhaupt keine Chance.

Die englischen Kommentatoren bei TennisTV brachten es Mitte des Matches treffend auf den Punkt: "Er fegt Andy hier vom Platz." Dem ist eigentlich gar nichts mehr hinzuzufügen. Wenig später machte es der Kommentator aber doch: "Aslan spielt Playstation-Tennis." Genauso wirkte das Spiel des Russen: Wie an der Schnur gezogen.

Karatsev ab Montag die 15 der Welt - Murray kratzt an Top 100

Der Weltranglisten-20. legte direkt mit einem Break und dem anschließenden Aufschlagspiel zu Null los. Zu diesem Zeitpunkt noch zu früh, um an eine Vorentscheidung im ersten Satz zu denken, aber genau das war es bereits. Denn beim eigenen Service war Karatsev sowas von eiskalt, dass es einem beinahe schon Angst einflößen konnte. Zu 0, zu 15, zu 15, zu 0 - der eigentlich starke Returnspieler Murray fand keine Antwort auf Karatsevs Aufschlag.

Der zweite Satz verlief anfangs nahezu identisch. Wieder das schnelle Break, dieses Mal zum 2:0. Wieder brutal gute Aufschlagspiele, dieses Mal zu 15 und zu 0. "Sir Andy" hatte bis zu diesem Zeitpunkt schlicht und einfach keine Chance, legte aber noch einmal alles rein. Beim Stand von 1:3 erspielte er sich satte fünf Breakmöglichkeiten, konnte aber keine davon nutzen. Die Entscheidung, denn nur wenig später machte der Russe den Titel perfekt. 

Auch in der Weltrangliste zahlt sich der Siegrausch aus, denn Karatsev klettert bis auf Position 15 nach vorn. Für Murray geht es ebenfalls nach oben, er verbessert sich um 22 Plätze von Rang 135 auf 113.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / AAP)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

WĂĽtend

WĂĽTEND

0

Adrian Rehling
am 15.01.2022 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling