Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Finale! Barty-Party steuert auf Höhepunkt zu

27.01.2022|10:48 Uhr|von Björn Walter
Finale! Barty-Party steuert auf Höhepunkt zu

Sie ist die Titelfavoritin! Sie spielt wie die Titelfavoritin! Und sie steht im Finale der Australian Open! Publikumsliebling Ashleigh Barty wirbelt weiter wie ein Wirbelsturm durch ihr Heim-Grand-Slam. Auch im Halbfinale gegen Madison Keys war die Nummer eins der Welt am Donnerstag eine Klasse für sich. Barty fegte die völlig überforderte US-Amerikanerin mit 6:1, 6:3 aus der Rod Laver Arena.

Abgesehen vom Achtelfinalduell mit Amanda Anisimova hat Barty ihre Gegnerinnen in Melbourne bisher mit spielerischer Leichtigkeit dominiert. Erneut erstes Mittel ihrer Wahl: der giftige, flach abspringende Slice. Gegen diesen technisch hervorragend ausgeführten Schlag fand die US-Open-Finalistin von 2017 kein Mittel. Während sich Barty wieder sehr effizient und geschmeidig bewegte, wirkte Keys eher blockiert und hölzern.

Barty zieht souverän in ihr erstes Australian-Open-Endspiel ein

Ebenfalls beeindruckend: Der sehr effiziente zweite Aufschlag der zweifachen Grand-Slam-Siegerin. Alleine im ersten Satz machte sie damit 73 Prozent der Punkte – ein herausragender Wert! Dementsprechend souverän trat Barty auf – vor allem in Durchgang eins. Mit dem schnellen Break im Rücken zog sie auf und davon und nahm der US-Amerikanerin zum 4:1 und 6:1 zwei weitere Male den Aufschlag ab.

Dass Keys nicht umsonst Topspielerinnen wie Sofia Kenin, Paula Badosa oder Barbora Krejcikova auf ihrem Weg ins Halbfinale geschlagen hat, wurde zu Beginn des zweiten Satzes deutlich. Die 26-Jährige streute nun auch mal hohe, langsame Bälle ein, um Barty aus dem Rhythmus zu bringen. Die Erfolgserlebnisse hielten sich jedoch in Grenzen. Die Topgesetzte wehrte beim Stand von 2:2 einen Breakball ab und schlug ihrerseits als Rückschlägerin zum 4:2 zu.

Damit war der Widerstand von Keys endgültig gebrochen. Barty spielte das Match von vorne souverän zu Ende und wartet nun auf die Siegerin des zweiten Halbfinals zwischen Iga Swiatek und Danielle Collins. Der erste Triumph bei den Australian Open ist für „Ash“ damit nur noch einen Sieg entfernt.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO/ AAP)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 27.01.2022 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Ashleigh Barty
Australia Ashleigh Barty WTA #<500
Madison Keys
USA Madison Keys WTA #11