Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

2:1 Deutschland! "KraPütz" lassen es wieder krachen

05.03.2022|20:35 Uhr|von Adrian Rehling
2:1 Deutschland! "KraPütz" lassen es wieder krachen

"Das Doppel ist jetzt natürlich enorm wichtig. Aber ich bin überzeugt, dass wir die Partie gewinnen werden." So gesagt von Michael Kohlmann vor Tag zwei im Davis Cup gegen Brasilien. Das Vertrauen in seine Spieler wurde zurückgezahlt, denn Kevin Krawietz/Tim Pütz siegten gegen Meligeni Alves/Soares mit 4:6, 7:6, 6:4.

Im ersten Durchgang war lange Zeit alles in der Reihe. Bis zum 4:4 musste keines der beiden Duos beim eigenen Aufschlag über Einstand gehen - oder gar einen Breakball abwehren. Dann erwischte es das deutsche Doppel zur Unzeit, denn die Brasilianer schlugen eiskalt zum 5:4 zu. Die Vorentscheidung im Satz? Noch nicht, denn Krawietz/Pütz erspielten sich ihrerseits bei Aufschlag Soares mit dem 15:40 die ersten Breakmöglichkeiten. Beide blieben allerdings ungenutzt, 1:0 für das brasilianische Doppel. 

Zu Beginn des zweiten Durchgangs eine ähnliche Situation. Erneut hatten "KraPütz" beim Service von Soares ein 15:40 und damit zwei Breakchancen erspielt, erneut konnten sie beide nicht verwerten. Und ließen sogar noch eine dritte liegen. Bis zum Tiebreak blieb deshalb alles in der Reihe. Ein Nervenspiel für Krawietz/Pütz, die nun mit dem Rücken zur Wand standen. 

Krawietz/Pütz im Davis Cup weiter ungeschlagen 

Und Nerven aus Drahtseilen bewiesen. Krawietz machte mit einem starken Rückhand-Cross-Return den Anfang zum Mini-Break - 2:1. Im Anschluss brachte er beide Aufschläge durch - 4:1. Pütz legte sogar noch einen Punkt nach - 5:1. Dann erspielte er mit einem starken Kick-Aufschlag über den zweiten Service drei Satzbälle - 6:3. Den zweiten davon verwandelte Krawietz mit einem krachenden Longline-Return zum Satzausgleich.

Damit war nicht nur der Ausgleich geschafft, sondern die Wende eingeleitet. Zu Beginn des entscheidenden dritten Durchgangs ließen "KraPütz" noch eine Breakchance liegen. Nachdem sie dann aber bei eigenem Aufschlag gleich drei Möglichkeiten der Brasilianer abgewehrt hatten, schlugen die Deutschen mit dem Break zum 3:2 zu. In der Folge servierten sie souverän durch und fielen sich nach knapp zweieinhalb Stunden erleichtert in die Arme, als Pütz mit einem Volley knapp vor die Grundlinie vollendet hatte.

Wieder einmal hatten die beiden Doppelspezialisten für einen wichtigen Punkt gesorgt und bleiben damit im Davis Cup ungeschlagen. Noch wichtiger: Deutschland führt nun mit 2:1 und Alexander Zverev hat die Chance, mit einem Sieg gegen Sandplatzwühler Thiago Monteiro den Sack zuzumachen. Die Partie gibt es im Livestream bei sportdeutschland.tv zu sehen.

Klicke jetzt in die myTennis-Scores und sei immer bestens informiert! -> https://bit.ly/3sF3FaV

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / GEPA pictures)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 05.03.2022 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Tim Puetz
Germany Tim Puetz ATP #<500
Kevin Krawietz
Germany Kevin Krawietz ATP #<500