Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Körperliche Probleme: Bitteres Jule-Aus nach Traumstart

22.05.2022|13:35 Uhr|von Dennis Ebbecke
Körperliche Probleme: Bitteres Jule-Aus nach Traumstart

In der Qualifikation hatte sich angedeutet, dass Jule Niemeier bei den French Open 2022 für Furore sorgen könnte. Nach nur sieben verlorenen Spielen in drei Quali-Matches lieferte die 22-Jährige in der ersten Runde zunächst den nächsten Beweis für ihre aktuelle Top-Form - und dann das! Die Deutsche hatte ab dem dritten Satz gegen Sloane Stephens mit massiven körperlichen Problemen zu kämpfen, gab eine großartige Führung noch aus den Händen und unterlag letztlich mit 7:5, 4:6, 2:6. Der linke Oberschenkel hatte der 22-Jährigen zu schaffen gemacht. Wie schade nach diesem Traumstart in ihrem allerersten Match im Major-Hauptfeld.

Nach einem anfänglichen Abtasten gegen die einstige Nummer drei der Welt (aktuell wird die US-Amerikanerin auf #53 geführt) konnte Niemeier im Verlauf des ersten Satzes ihre Stärken immer mehr zur Geltung bringen. Ihre zu Beginn etwas wackelige Rückhand kompensierte sie mit ihrer druckvollen Vorhand und klugen Aufschlägen.

Cool und selbstbewusst: Niemeier legt sensationell los

Pünktlich zur Crunchtime im ersten Durchgang war Jule dann voll da. Erst wehrte sie cool drei Breakbälle ab, ehe sie Stephens den Aufschlag zum 5:4 abnahm. Wichtig: Auch wenn sie nicht direkt Ausservieren konnte (ein verunglückter Stoppball begünstigte Stephens' Re-Break), blieb sie fokussiert. Das wurde belohnt! Die Nummer 103 der Welt nahm ihrer erfahrenen Kontrahentin erneut das Aufschlagspiel ab und brachte diesmal im Anschluss ihr Spiel zum Satzgewinn (7:5) durch - dank eines krachenden Vorhand-Winners, den Jule mit einem erleichterten Lächeln quittierte.

Doch Stephens, die durchaus als "Wundertüte" bekannt ist, war noch nicht bereit zum Gratulieren. Ein frühes Break zum 2:0 im zweiten Satz brachte die 29-Jährige zurück ins Match. Aber gegen diese bärenstarke Qualifikantin reichte ein Break noch lange nicht: Niemeier macht momentan so viel richtig. Erst holte sie sich das Break zurück, dann wehrte sie selbst drei Chancen ihrer Gegnerin zum 2:2-Ausgleich ab, weil sie aktiv und offensiv blieb.

Danach geriet Stephens ins Zweifeln. Denn: Der US-Amerikanerin gelangen sieben Punkte in Folge, sie führte nach ihrem lockeren 3:2 bereits mit 40:0 bei Aufschlag Niemeier. Das Ende vom Lied? Jule wehrte die Chancen ihrer Kontrahentin ab, als gäbe es nichts Leichteres - mit fünf Punkten hintereinander. Am Ende musste sie diesen Satz dennoch abgeben, nahm sich danach eine Medical Timeout. Bitter! Jule kam zwar zurück auf den Court, konnte aber verletzungsbedingt nicht mehr mithalten. Schnell lag die Dortmunderin gefühlt uneinholbar mit 0:5 zurück. Dass sie gehandicapt sogar noch ein Break zurückholen konnte, spricht für den Kampfgeist der Deutschen, die sich nun wieder deutlich besser bewegen konnte. Die Hypothek in diesem Satz war jedoch zu groß für einen Turnaround!

Kein deutsches Duell zwischen Jule und "Tadde"

Zu einem deutschen Duell in der zweiten Runde kommt es damit leider nicht. Auch Tatjana Maria (WTA #107), die auf Niemeier hätte treffen können, muss nach der ersten Runde bereits ihre Koffer packen. Die DTB-Spielerin unterlag der erfahrenen Sorana Cirstea mit 3:6, 3:6. Die Rumänin, der 2009 in Paris ihr bis dato bestes Major-Abschneiden gelang (Viertelfinale), agierte über die gesamte Distanz zu druckvoll.

Zwar meldete sich die zweifache Mama zu Beginn des zweiten Satzes stark zurück, musste nach ihrer 3:0-Führung jedoch sechs Spiele in Folge abgeben. Schade, "Tadde" - aber Kopf hoch: Cirstea präsentierte sich in diesem Erstrundenmatch wirklich sehr souverän. Nur allzu gerne hätten wir gesehen, wie Niemeier mit der Rumänin zurechtkommen wäre. Gute Besserung, Jule!

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 22.05.2022 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Jule Niemeier
Germany Jule Niemeier WTA #97
Sloane Stephens
USA Sloane Stephens WTA #48
Sorana Cirstea
Romania Sorana Cirstea WTA #32
Tatjana Maria
Germany Tatjana Maria WTA #106