Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Darauf musste das niederländische Tennis 20 Jahre warten

02.07.2022|16:45 Uhr|von Henrike Maas
Darauf musste das niederländische Tennis 20 Jahre warten

Gestern Tim van Rijthoven, heute Botic van de Zandschulp. Das niederländische Herrentennis erlebt in Wimbledon derzeit eine Traumreise. Nachdem van Rijthoven gestern Nikoloz Basilashvili aus dem Turnier kegelte, zog van de Zandschulp heute gegen Richard Gasquet nach. Damit sind zwei Niederländer im Achtelfinale an der Church Road und das gab es schon lange nicht mehr. Um genau zu sein 20 Jahre nicht mehr. 

Denn das letzte Mal, als zwei Niederländer die Runde der letzten 16 bei einem Grand Slam erreicht haben, war in 2002. Damals kamen Richard Krajicek und Sjeng Schalken sogar bis ins Viertelfinale. 

Das werden van Rijthoven und van de Zandschulp nun auch versuchen, wobei das nicht ganz einfach sein dürfte. Denn Tim van Rijthoven darf nun gegen Novak Djokovic ran. Van de Zandschulp könnte es mit Rafal Nadal zu tun bekommen, sollte er sein Match gegen den Italiener Lorenzo Sonego gewinnen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/Action Plus/Shaun Brook)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 02.07.2022 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Tim Van Rijthoven
Netherlands Tim Van Rijthoven ATP #120
Botic Van de Zandschulp
Netherlands Botic Van de Zandschulp ATP #25