Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Tatjana Maria: "Ich habe überall Gänsehaut"

05.07.2022|17:15 Uhr|von Henrike Maas
Tatjana Maria: "Ich habe überall Gänsehaut"

Tatjana Maria strahlte über das ganze Gesicht, als sie sich nach ihrem Viertelfinalsieg über Jule Niemeier zum Interview bereitstellte. Maria strahlt eigentlich schon die ganzen anderthalb Wochen in Wimbledon, aber heute war das Grinsen sicher noch ein paar Zentimeter breiter. Was auch sonst, wenn man gerade eines der Wimbledon-Märchen 2022 geschrieben hat. Mit 34 Jahren und als zweifache Mama ins Halbfinale eingezogen. Ein Traum wird wahr und eine Story, die auch für "Tadde" schwer zu fassen ist. 

"Ich habe überall Gänsehaut. Es war so ein schweres Match gegen Jule. Wir sind beide aus demselben Land. Ich denke, wir haben Deutschland heute stolz gemacht", resümierte Tatjana Maria noch etwas atemlos über das Match. Kurz zuvor hatten sie und das Publikum Jule Niemeier mit einem tosenden Applaus verabschiedet. Das hatte sich die junge Dortmunderin, die mit ihrem Viertelfinaleinzug eine nicht weniger beeindruckende Geschichte geschrieben hatte, auch verdient.

Doch während Niemeier nun nach Hause reisen muss, kann Maria sich mit ihrer Familie noch ein bisschen länger an der Church Road aufhalten. Das wird besonders ihre ältere Tochter Charlotte freuen, die selbst schon mehr als ordentlich den Schläger schwingt und von der Turnieratmosphäre nicht genug bekommen kann. Überhaupt ist Familie für Tatjana Maria das Wichtigste. "Ich habe eine so tolle Box und eine so tolle Unterstützung", lobte die Deutsche wie schon in den Runden zuvor vor allem den Support von ihrem Ehemann und Trainer Charles Maria. Aber auch das Publikum und die Atmosphäre von Court 1 haben es der 34-Jährigen angetan: "Dieser Platz ist toll, ihr [das Publikum] seid toll."

Court 1 wird sie für das Halbfinale wahrscheinlich verlassen müssen, da die Chancen auf eine Ansetzung auf dem Centercourt doch sehr groß sind. Besonders dann, wenn Tatjana Maria im Halbfinale auf ihre gute Freundin Ons Jabeur treffen sollte. Darüber würde sich die Deutsche sehr freuen. "Es wäre toll gegen Ons zu spielen. Sie ist ein Teil unserer Familie", erzählte Maria über die Beziehung zu der Tunesierin, die auch immer wieder liebevoll mit den beiden Töchtern von "Tadde" spielt und rumalbert. Doch egal, gegen wen es am Ende geht, eines ist für Tatjana Maria jetzt schon sicher: "Ich bin einfach nur glücklich im Halbfinale von Wimbledon zu stehen."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/Javier Garcia/Shutterstock

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 05.07.2022 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Tatjana Maria
Germany Tatjana Maria WTA #70