Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Positiver Fingerzeig! Jule gewinnt deutsches Youngster-Duell

14.07.2022|16:00 Uhr|von Björn Walter
Positiver Fingerzeig! Jule gewinnt deutsches Youngster-Duell

Es ist noch nicht lange her, dass die Zukunft des deutschen Damentennis in düsteren Farben gemalt wurde. Zu Unrecht! Spätestens nach dem grandiosen Auftritt von Jule Niemeier in Wimbledon sind die kritischen Stimmen verstummt. Das liegt auch daran, dass die 22-Jährige kein „One-Hit-Wonder“ ist.

Beim Sandplatzturnier in Lausanne steht Niemeier nämlich erneut im Viertelfinale. Dank eines souveränen 6:4, 6:2-Erfolgs gegen ihre erst 20-jährige Landsfrau Eva Lys geht der Erfolgslauf der jungen Dortmunderin weiter. Nach einer Rückhand ins offene Feld hatte Niemeier ihren Platz in der Runde der letzten acht sicher.

Niemeier setzt Erfolgslauf gegen Freundin fort

Ein lockerer Sieg war es allerdings nicht, wie die Wimbledon-Viertelfinalistin nach dem Match betonte: „Wir sind gute Freundinnen. Es war nicht einfach, mit den Emotionen umzugehen. Deshalb bin ich froh, dass ich es geschafft habe.“

Die Zahlen sprachen jedoch eine eindeutige Sprache. Niemeier gelangen zehn Gewinnschläge mehr als ihrer relativ unerfahrenen Gegnerin. Lys spielte zwar gut mit, am Ende sprangen jedoch 14 Punkte weniger heraus. Vor allem beim Verwerten von Breakbällen war die Favoritin deutlich effektiver. Während Niemeier alle vier Gelegenheiten nutzen konnte, schlug Lys nur bei einer von fünf Breakchancen zu. Wie schon an der Church Road nahm Jule das Heft des Handelns in die Hand und bestimmte eine Vielzahl der Ballwechsel.

Nach ihrem Erstrundensieg gegen die Nummer 60 der Welt Varvara Gracheva ist allerdings auch mit der in Kiew geborenen Rechtshänderin zu rechnen. Lys hatte bereits mit ihrem Auftaktsieg in Stuttgart gegen Viktorija Golubic für Aufsehen gesorgt. Um dorthin zu gelangen, wo Jule Niemeier bereits ist, liegt jedoch noch jede Menge Arbeit vor dem Youngster. Die aktuelle Nummer 109 der Welt trifft im Viertelfinale auf Anastasia Potapova.

(Bild (c) IMAGO / tennisphoto.de)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 14.07.2022 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Jule Niemeier
Germany Jule Niemeier WTA #72
Germany Lys, Eva WTA #168